Neu in der Abteilung

Melden Sie sich an!

Nach den Osterferien beginnen die neuen Kurse, die bis zu den Sommerferien gehen

Bei folgenden Kursen sind noch Plätze frei:


Zumba® Fitness       Mo 18.00 - 18.50    Gemeindehalle
Zumba® Fitness       Mo 18.30 - 19.30    Kinderhaus Vogelwiesen
Zumba® Fitness       Mi 18.50 - 19.40     Kinderhaus Vogelwiesen 
Zumba® Fitness       Do 18.00 - 18.50     Kinderhaus Vogelwiesen
Zumba® Fitness       Do 18.50 - 19.40     Kinderhaus Vogelwiesen

Bodystyling                MI 19.40 - 20.40    Alte Schule Raum 102

TwerXout®                  Mo 17.20 -18.20      Alte Schule Raum 111

Rund ums Hüft-
und Kniegelenk
1      Do 17.45 - 18.45     Bürgerzentrum

Kundalini Yoga          Fr 17.30 - 18.30       Alte Schule Raum 102

Fit &Gesund               Do 08.45 - 09.45    Alte Schule Raum 111
- Rücken und Faszien -

Melden Sie sich an unter: Kursanmeldungen

News/Infos

Fitness und Stressabbau, Power und Achtsamkeit, diese scheinbaren gegensätzlichen Ziele sind in Wahrheit alle Voraussetzung für unser innere Balance, so wichtig, wie gesunde Ernährung oder die ärztliche Vorsorge.

Wir bieten Ihnen Gelegenheit, Ihre Balance zu finden. Dabei kann es durchaus sein, dass der eine oder andere Tipp zur gesunden Ernährung ganz nebenbei gegeben wird.

Testen Sie unsere Kurse. Wir haben Ihnen viel zu bieten.
Melden Sie sich an unter Kursanmeldung.

Body Fit Power bei Albert Villalobos

Eine verbesserte Körperwahrnehmung, praktische Tipps für einen gesunden Lebensstil im Alltag, ein Ausgleich von muskulären Dysbalancen und dazuhin Erfolgsgefühle während des Trainings können Sie in unserem Kurs Body Fit Power erfahren.

Gehen Sie mit unserem Trainer bis an die Grenze Ihrer Möglichkeiten.

Rücken stärken, Faszien lösen, Balance verbessern

Kräftige Muskulatur und ein gut funktionierendes Bindegewebe (Faszien) sind die Voraussetzungen, um Defiziten in der Mobilität und der Stabilität vorzubeugen.

Ein Schwerpunkt werden die Faszien sein. Dehntechniken und auch der Einsatz der Faszienrolle gehören dazu.

Donnerstags Zumbaaaaaaa!

Die von Lateinamerika inspirierte, leicht verständliche und kalorienverbrennende Dance-Fitness-Party beginnt!

Zumba® verbindet Training, Entertainment und Kultur zu einem Tanz-Fitness-Erlebnis. Hier treffen sich World-Rhythmen und einfach zu erlernende Choreographien zu einem Workout für den ganzen Körper.

Mit Bodystyling zu einer sportlichen Figur

Wer will nicht gut aussehen? Ein schön gestraffter Körper ist der beste Weg, gesund und damit blendend auszusehen.

Wir können ihnen einen Kurs bieten, der Sie Ihrem Wunsch näherbringen wird. Es geht weniger um Muskelaufbau, sondern vorrangig um das Toning. Bauch und Rücken werden trainiert, straff geformte Arme und Beine sind das Ziel.

Yoga als „Notfallhelfer“?

Yoga kann Ihnen Hilfe bei Rückenschmerzen nach stundenlangem Sitzen, bei verspannten Schultern, Nacken geben.

Auch bei emotionalen Problemen kann Yoga hilfreich sein, z. B. wenn Sie Angst vor dem nächsten Flug haben.

Oder brauchen Sie Hilfe für mehr Energie, Entspannung oder besseren Schlaf?

Dieser Helfer enthält keine Übungen mit minutenlangem Auf-dem-Kopf-Stehen oder bei denen Sie elegant die Füße hinter dem Nacken kreuzen. Sie werden lernen, was mit tiefem Atmen in den Bauch gemeint ist, oder was ein Feueratem ist.

TwerXout®, rhythmisch, lustig, sexy!

Rihanna in ihren Videos und Miley Cyrus bei den Music Awards machten ihn vor, den Tanzstil, der die Fans verrückt macht.

Im Gegensatz zum Ersteindruck, den manche vielleicht beim Youtube-Schauen bekommen, geht es beim TwerXout® nicht einfach darum, mit dem Po zu wackeln. Es handelt sich um einen durchdachten Fitnessplan für Cardio-Training. Wer twerkt, stärkt Herz und Kreislauf, senkt den Blutzuckerspiegel und beugt Orangenhaut vor.

Es erfordert Ausdauer und starke Beine, vor allen Dingen trainierte Oberschenkel, denn die sind durch die gebeugten Knie angespannt und erfordern endlos Kraft.

Ab Montag, dem 29.04.2019, von 17.20 -18.20 Uhr
Alte Schule, Raum 111

Bringt bitte eine Gymnastikmatte, Hallenturnschuhe und möglichst Tanzknieschoner mit und tragt sehr locker sitzende Sportkleidung.

Das Kursangebot setzt eine gewisse Grundfitness voraus. Wer mit Gelenksproblemen, einer Muskelzerrung oder Rückenschmerzen zu kämpfen hat, sollte das Twerken lieber sein lassen.
Die raschen, ruckartige Bewegungen des Beckens sind auch für Schwangere nicht empfehlenswert.

Anmeldung bitte unter Kursanmeldung

Bericht der Abteilungsleitung in der Abteilungsversammlung am 28.02.2019

Auch in diesem Jahr hatten wir ein breites Angebot an Kursen und festen Gruppen und so will ich auch heute wieder nur auf wesentliche Änderungen und Neuerungen eingehen. Alle anderen Kurse laufen problemlos gut und es gilt einfach: Net gschimpft, isch globt gnuag.

1. Die Suche nach einem Aquafit-Trainer bzw. -Trainerin wird für uns zum Dauerbrenner. Nicole Gräber hat uns verlassen. Sie zog von Plochingen weg und so war wieder eine Stelle zu besetzen. Ganz allgemein ist es für uns schwierig als typischer Turnverein Wassersport-Gruppen zu versorgen. Es fehlt einfach an einem Netzwerk, das ein Schwimmverein hat. Wir können unseren Trainernachwuchs auch aus diesem Grunde nicht aus eigenen Ressourcen decken. Sarah Schiffler erklärte sich bereit, bis zu den Osterferien einzuspringen. Das hätte uns eine Galgenfrist für die weitere Suche gegeben. Dafür einen großen Dank an Sarah Schiffler.
Es hat sich aber kurz vor Weihnachten zufällig doch noch eine längerfristige Lösung ergeben: Lucas Meyer hat sich bei uns verpflichtet und er hat im 14-tägigen Rhythmus die Kurse von Nicole Gräber im neuen Jahr übernommen. Nun hoffen wir, dass uns unsere beiden Trainer Selina und Lucas sehr lange erhalten bleiben.

2. Im Koronarsport möchte Herr Dr. Kren als medizinischer Betreuer der Gruppe aus Altersgründen seine Tätigkeit beenden. Dr. Kren hat die Gruppe seit deren Beginn im Jahr 2007 ehrenamtlich begleitet und wir bedauern sein Ausscheiden sehr. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für sein verlässliches Engagement für diesen Kurs. Wir sind immer noch auf der Suche nach einem oder mehreren Nachfolgern. Damit die Belastung für den einzelnen Arzt nicht zu hoch wird, versuchen wir einen Pool zu gründen. Dafür müssten wir aber mindestens 3, besser 4 Ärzte gewinnen. Diese Ärzte müssten die Arbeit auch nicht ehrenamtlich leisten wie dies bisher Dr. Kren tat. Bisher hat Dr. Zeh aus Altbach sich bereit erklärt, in einem Pool mitzumachen. Ansonsten sind wir bislang erfolglos geblieben, bleiben aber natürlich am Ball.

3. Der Kurs Fit & Gesund - Rücken + Faszien wurde auch in 2018 gut von Sybille Raigel mit sportlichem Anspruch geleitet. Donnerstagmorgen um 8.45 Uhr scheint manchen etwas früh, z. B. den Rentnern. Andererseits haben die Teilnehmer den Vorteil, nach dem Ende des Kurses, den ganzen Tag noch vor sich zu haben. Das mag auch ein Argument für die Interessierten sein, die Kinder zu versorgen haben. Dennoch wäre noch etwas mehr Zulauf wünschenswert.

4. Im letzten Bericht haben wir uns über die tollen Erfolge der Kinderschwimmgruppen gefreut und dass wir in Jessica Gräber eine gute Nachfolgerin für Jessica Walter haben. So war der Plan. Leider konnte Jessica Gräber die Kurse aus schulischen Gründen auch nicht weiterführen. Damit war´s das für die Gruppen.
Aber nicht für uns! Hier hatten wir das Glück, dass sich in Sandra Depner und Merlin Schober, zwei junge Leute aus den ehemaligen Kinderschwimmgruppen, bereit fanden, im neuen Jahr 2019 wieder zwei Gruppen einzurichten. Seit 08.02.2019 können nun wieder Kinder, die des Schwimmens mächtig sind, verschiedene Schwimmarten kennenlernen und mehr Sicherheit beim Schwimmen durch regelmäßiges Training erlangen.
Es haben sich nun sehr viele Kinder gemeldet und wir könnten von daher eine dritte Gruppe von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr gründen. Dies muss aber zwischen den Trainern und der Abteilungsleitung noch geklärt werden.

5. Auch im Jahr 2018 boten wir wieder einen Selbstverteidigungskurs an. Meister Vitrano und Sabine Göggerle, beide bekannt aus unserer Tae-Kwon-Do- Gruppe, haben zusammen mit ihren Kollegen mehr Sicherheit im Umgang mit überraschend eintretenden Situationen gegeben und vor allem gezeigt, wie solche frühzeitig erkannt und vermieden werden können.  Leider konnte das Angebot mangels Interesses nicht erneuert werden.

6. Im Jahr 2018 hat sich der Kurs Kundalini Yoga etabliert. Es hat sich gelohnt, den Kurs zu einer anderen, den Kunden wohl genehmeren Zeit, anzubieten.

7. Neu und ganz im Trend der Zeit findet sich „TwerXout“ in unserem Angebot, ein Kurs für junge Leute mit viel Kraft und Ausdauer. Uns Älteren wird etwas schwindelig beim Zusehen, aber wir haben ja unsere eigenen Angebote.

8. Beim Kurs Hüfte und Knie steigerte sich die Teilnehmerzahl. Und wir nahmen die Anregung aus der Gruppe auf und installierten einen zweiten, früheren Kurs, der bereits wieder ausgebucht ist. Ein schöner Erfolg für die Trainerin Gabi Stöffel.

9. Das ständig laufende Angebot Walking am Montagmorgen ist sehr beliebt. Unverdrossen, bei nahezu jedem Wetter, geht es raus in die Natur. Unterwegs runden hin und wieder Gymnastikübungen das sportliche Angebot ab.
In diesem Jahr feierten 3 Teilnehmerinnen einen runden Geburtstag, einen 70er und zwei 80er. Wenn das kein Zeichen für die Förderung der Gesundheit dieses Kurses ist, dann weiß ich auch nicht.

10. Eine Supersache war unser Sommerfitnessprogramm. Drei Wochen lang konnten die Teilnehmer dieses Kurses verschiedene Kursarten ausprobieren und entsprechend Erfahrungen sammeln. Sarah Schiffler hat sich hier mit ihrem Organisationstalent hervorgetan. Der Kurs wurde sehr gut besucht.

11. Ein ganz neues Highlight in unserer Abteilung ist die Kooperation unserer Abteilung mit dem Kinderhaus Vogelwiesen. Seit dem neuen Schuljahr bieten wir den Kleinsten aus dem Kinderhaus die Gelegenheit, während des Kita-Aufenthaltes an einem hervorragenden Bewegungsprogramm von Gil Barth teilzunehmen. Die Kinder werden dabei von Gil Barth und von einer Erzieherin, Frau Harsch, betreut. Es soll damit die Freude an der Bewegung vermittelt und die Lust der Kinder auf mehr geweckt werden. Vielleicht gelingt uns eine Neuauflage oder sogar eine Erweiterung auf andere Kindergärten.
Ich denke, dass dies eine gute Werbung für unseren Verein darstellt. Vielleicht kommen die Kinder ja anschließend zu uns. Dabei ist es gleichgültig, welche Abteilung sie wählen. Wichtig ist, dass sie in Bewegung bleiben.

 

Wenn wir hören, dass einzelne Gruppen oder Kursmitglieder auch außerhalb des Trainings ein geselliges Beisammensein genießen, dann freuen wir uns über dieses gute Einvernehmen. Sowohl bei der Skigymnastik als auch z. B. bei Hüfte und Knie, beim Walking, beim Koronarsport und bei den Rückenschule-Kursen werden meist Ende oder Anfang eines Jahres Treffen zu einer Feier oder auf einem Weihnachtsmarkt organisiert. Manche machen in der warmen Jahreszeit auch kleine Wanderungen mit Einkehrschwung im Biergarten. Diese gesellige Komponente des Sports kann meiner Meinung nach nicht hoch genug geschätzt werden. Zeigt es doch, dass die Mitglieder in den Gruppen nicht nur sportlich, sondern auch menschlich harmonieren.

Und das gilt auch für die Kursteilnehmerinnen, die sich erneut bereitfanden, bei der Jahresfeier und beim Dorffest Superauftritte hinzulegen. Auch das gelingt nur, wenn sie sich gut verstehen und gemeinsam Spaß haben.

Leider kam ein geplanter „Kennenlerntreff“ mangels Interesses nicht zustande. Ich finde es schade, dass sich die Übungsleiter, Gruppenbetreuer und die Abteilungsspitze nicht jedes Jahr zusammenfinden, um sich kennenzulernen, um Abläufe, Angebote, Probleme quasi unter Kollegen locker zu besprechen. Der Alltag lässt das Interesse an solchen gemeinsamen Unternehmungen wohl nicht mehr zu.

Das sind die Neuigkeiten und Neuheiten aus unseren Kursen und dem laufenden Angebot im Jahr 2018 gewesen. Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass unsere Gesundheitskurse von den Krankenkassen bzw. vom WLSB nahezu alle zertifiziert wurden, was den hohen Qualitätsstandard unserer Trainer belegt.

Selbstverständlich sind wir nicht nur auf gutes Trainerpersonal angewiesen, sondern auch auf die Überlassung von Räumen. Ich kann auch dieses Jahr nur wieder meinen Dank an die Gemeinde, Herrn Bürgermeister Funk, und an die evangelische Kirchengemeinde, Herrn Pfarrer Weiß, richten. Wir sind glücklich über die uns im letzten Jahr unentgeltlich zur Verfügung gestellten Trainingsräume. Ein Dankeschön geht auch an die Musikschule Plochingen, die uns mit 10 Minuten Raumzeit zu Hilfe kam. Ja, es ist tatsächlich so, dass wir um jede Minute ringen, damit ein Angebot in einem bestimmten Raum zustande kommen kann.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass wir die Aufgaben in der Abteilungsleitung auf mehr Schultern verteilen konnten.
So hat sich Sarah Schiffler bereit erklärt, die neuen Kursangebote und damit zusammenhängend neue Trainer und Räume zu organisieren. Auch wenn ein Trainerwechsel anstehen sollten, wird sie das übernehmen.
Clara Flörchinger ist ab sofort für das Projekt „Vogelwiesen“ zuständig und wird die nötigen Förderungsanträge für das kommende Schuljahr für die dortige Kleinkindergruppe stellen und mit der Kindergartenleitung und Gil Barth, die das Training führt, die Zusammenarbeit koordinieren. Ob eine Ausdehnung der Kinderturnförderung auf andere Kindergärten in Altbach gewünscht und organisiert werden kann, wird die Abteilungsleitung zusammen mit Clara Flörchinger noch klären müssen.

Zu guter Letzt bedankte ich mich bei meinen Kollegen in der Abteilungsleitung, bei unseren Gruppenbetreuern, Mitarbeitern, Übungsleitern und Helfern, die mir über das Jahr und alle vergangenen Jahre so unkompliziert halfen. Es war ein gutes Zusammenarbeiten.

Ich werde nicht wieder kandidieren, denn ich bin der Meinung, dass nun, da die Abteilung gefestigt scheint, Neue und vor allem Jüngere ihre Ideen und Vorstellungen verwirklichen können sollen. Nichts ist so sicher wie Veränderung. Der Geschmack, die Trends, die Wünsche der Vereinsmitglieder und Gäste ändern sich ständig. Das muss berücksichtigt werden und dies gelingt nur, wenn sich auch das Personal hin und wieder erneuert.
Von der Vereinsspitze und den Kollegen habe ich immer Anerkennung meiner Arbeit bekommen. Sie sind alle selbst ehrenamtlich engagiert und wissen genau, wie viel Arbeit hinter so einem Aufbau einer Abteilung steckt. Diese Anerkennung hat mich über so manche Hürde getragen und mich gleichzeitig angespornt.

Wir haben versucht, die Aufgaben in der Verwaltung und Planung auf weitere Schultern zu verteilen. Wie ich schon darlegte, ist dies teilweise gelungen. Wir suchen immer noch eine Person, die die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen würde. Hier könnten wir noch viel mehr bewirken und neue Interessenten an unseren Angeboten gewinnen. Dessen bin ich mir sicher.

Unser größtest Problem ist allerdings, dass wir keine Person fanden, die den Posten der Abteilungsleiterin/des Abteilungsleiters übernehmen wollte. Die Koordination der Aufgaben und der Personen, die diese übernommen haben, Anregungen, neue Ideen und deren Umsetzung und Zusammenführen von verschiedenen Interessen, scheint keine lukrative Beschäftigung zu sein. Mitarbeiterführung, Erarbeiten von Kompromissen, Weiterentwicklung einer Abteilung bieten Möglichkeiten und Erfahrungen, die im Berufsleben dringend erforderlich sind. Warum also nicht hier seine ersten Erfahrungen machen? Und das Ganze bei freier Zeiteinteilung!
Ich hoffe und wünsche der Abteilung, dass die weitere Suche eines Tages Erfolg hat.

Und nun wie immer nicht vergessen: Schauen Sie hin und wieder auf unsere Homepage www.tv-altbach.de. Wir halten Sie auf dieser Seite immer aktuell über unsere Angebote auf dem Laufenden. Ich wünsche mir sehr, dass Sie uns auf unserer Internetseite häufig besuchen werden.

Birgit Ostertag wird Ehrenmitglied von F&G

Birgit Ostertag wird am 28.02.2019 Ehrenmitglied bei der Abteilung Freizeit- und Gesundheitssport

Liebe Birgit,

am 19.4.2013 wurde die Abteilung Freizeit- und Gesundheitssport im TVA ins Leben gerufen. Du hast Dich damals als Abteilungsleiterin zur Verfügung gestellt. Das ist jetzt 6 Jahre her und Du stehst für eine weitere Wahlperiode leider nicht mehr zur Verfügung. Das ist sehr schade, aber verständlich.

Hier ein wirklich nur kurzer Überblick, wie sich die Abteilung in den letzten 6 Jahren entwickelt hat. Zum Starttermin hatten wir 9 Gruppen. Zwischenzeitlich sind es 25 Gruppen. Du hast immer versucht neue Trends mit in das Angebot des Vereins aufzunehmen; das letzte neue Angebot heißt: TwerXout .  Einige wurden nicht angenommen; andere Kurse werden mehrfach angeboten, um die Nachfrage zu befriedigen ( Zumba/ Aqua Fit/ Kinderschwimmen).  Das hinter der Zahl – 14 neue Kurse –  sehr viel Arbeit steckt, kann nur der erahnen, der so etwas schon einmal organisiert hat.  Räumlichkeiten und Trainer suchen und beides dann zeitlich unter einen Hut zu bringen ist sehr zeitintensiv, manchmal frustrierend und dann doch immer mal wieder erfolgreich.  Trotzdem haben wir, wie schon erwähnt, 25 Kurse im Angebot des TVA, die gut bis sehr gut besucht sind. Hier hast Du hervorragende Arbeit geleistet. 

Für Dein großes Engagement möchte ich mich hiermit, auch im Namen des Vorstandes und der Kolleginnen aus der Abteilungsleitung, sehr sehr herzlich bedanken. Wir sind uns einig gewesen, dass Du, liebe Birgit, nach Kurt das 2. Ehrenmitglied der Abteilung Freizeit- und Gesundheitssport werden sollst.

Nochmals vielen Dank und alles Gute.

Kinderschwimmen

Ab 08.02.2019 bieten wir unseren Mitgliedern wieder ein Schwimmtraining für Kinder von 7 bis 9 und von 10 bis 12 Jahren an. Grundlegendes Ziel ist das Erlernen verschiedener Schwimmtechniken und die Wassergewöhnung. Auch Spiel und Spaß sollen immer dabei sein.

Die Trainingszeiten sind:
7-9 Jahre: freitags, 16.00-17.00 Uhr
10-12 Jahre: freitags, 17.00-18.00 Uhr

Voraussetzung ist, dass sich die Kinder über einen längeren Zeitraum ohne Hilfsmittel frei im Wasser bewegen können.

Mindestteilnehmerzahl: 5 pro Gruppe

Die Teilnahme setzt voraus, dass die Kinder Mitglied im Turnverein sind bzw. werden.
Anmeldung für Nichtmitglieder unter www.tv-altbach.de unter „Aufnahmeantrag“.
Kosten: Eintritt ins Hallenbad.

Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung !!!

Die Freude an der Bewegung schon bei unseren Kleinsten zu wecken, ist das Ziel der
Kooperation Ev. Kinderhaus Vogelwiesen und Turnverein Altbach 1898 e. V.

Dies wird von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gefördert.

Die Abteilung Freizeit- und Gesundheitssport des TVA konnte mit Frau Barth eine äußerst qualifizierte Trainerin für dieses zusätzliche Bewegungsprogramm in der Kita gewinnen. Woche für Woche bereitet Frau Barth eine Bewegungsstunde zu einem neuen Thema vor und wird bei der Durchführung tatkräftig von der Erzieherin, Frau Harsch, unterstützt.

So wird Frau Barth jeden Dienstag von vielen Dreijährigen voller Vorfreude erwartet. Diese hat für sie bereits einen Bewegungsparcours aufgebaut, der sofort die Neugier der Kinder weckt.

Wenn Frau Barth die Musik anschaltet und ihr Fähnchen schwingt, geht es los. Es wird gemeinsam gehüpft, getanzt, gerannt, durch Tunnel gekrochen, über Bänke gesprungen, über Matten gerollt und durch Reifen geschlüpft. So sind die Kleinen schnell motiviert und ganz und gar in Bewegung. Die kleinen Sportler können nicht genug davon bekommen. Viel zu schnell vergeht die Bewegungsstunde und es heißt: Tschüss bis zum nächsten Mal.