Sie befinden sich auf: Handball > Aktuelles

TVA Handball Kollektion

TVA Handball Kollektion Bestellinfos

Den Katalog der Handball-Kollektion können Sie

> > > HIER < < <

herunterladen. Dem Katalog ist auch ein Bestellformular angefügt.

Bestellungen können per Mail an folgende Adresse gesendet werden:

Robin Herzner

r.herzner@intersport-raepple.de

Bestellungen bitte mit vollständigem Namen, Adresse, Telefonnummer und Mailadresse angeben! Die bestellte Ware kann dann in der

Intersport Räpple Filiale Wendlingen gegen Bezahlung abgeholt werden.

Intersport Räpple

Unterbohinger Straße 25

73240 Wendlingen

www.intersport-raepple.de

 

Fragen und Infos:

Wilfried Schieche 0172 / 13 11 843

wilfried.schieche@tv-altbach.de

Unsere Sponsoren

Spielberichte

Berichte vergangener Spiele finden sich im
Spielberichte-Archiv

weibl. D-Jugend: Siegtreffer nach Spielende!
Rot-Weiss-Neckar 2 - TV Altbach   13:14 (5:1)
Mit nur 2 Auswechselspielerinnen traf die weibliche D-Jugend des TV Altbach auf die Mannschaft Rot-Weiss-Neckar 2. Die 3-wöchige Spielpause war unseren Mädels in der 1. Halbzeit deutlich anzumerken, immer wieder passierten technische Fehler mit Ballverlust. Der eine oder andere Schuss aufs Tor landete entweder direkt auf den Händen der Torhüterin und neben oder über dem Tor. Lediglich ein Treffer konnte bis zur Pause (Halbzeitstand 5:1) erzielt werden, während es den Gegnerinnen im Angriff zu leicht gemacht wurde.Dementsprechend war die Stimmung in der Pause nicht gut, aber wir sollten eines Besseren belehrt werden.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit gelangen unseren Mädels 3 Treffer in kurzer Folge, die Abwehr funktionierte besser und so kämpften sich die Altbacherinnen Tor um Tor in Richtung Ausgleich. Als nach 34 Minuten nur noch 2 Tore zum Unentschieden fehlten kam Hoffnung auf… Doch noch wollten die Gegnerinnen sich nicht geschlagen geben und erst in der 39. Minute fiel derAusgleichstreffer zum 13:13. Auf einmal schien alles möglich und erneut konnte der Ball erobert werden, als dann leider der Schlusspfiff ertönte. Ein letzter Freiwurf von der 9-m-Linie war noch zu leisten und mit einem entschlossenen Schlagwurf landete der Ball direkt unter der Latte im Netz! Die Freude über den Sieg war riesengroß! Hut ab vor dieser kämpferischen Leistung!
Es spielten:
Yllka Dodaj (4), Ceyda Kuran (1), Michelle Pfeiffer (1), Angeli Pfeiffer (2), Sophie Weixelmann (2), Elena Taseski, Yade Su Basaran (TW/4), Charlene Thompson, Sara Santucci (TW)
 
männl. C-Jugend: Erster Sieg für Altbach
SG Hegensberg/Liebersbronn 2 – TV Altbach  22:31
Am Samstag, 10.11.2018 hatte der TVA auswärts beim noch sieg- und punktlosen Tabellenletzten SG Hegensberg-Liebersbronn 2 anzutreten und ging somit als Favorit in dieses Spiel. Um es vorweg zu nehmen, die Altbacher nahmen dies auch an und landeten einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg. Nach dem schnellen 1:0 aus Sicht der Gäste benötigte der TVA 6 Minuten, um zu weiteren Treffern zu gelangen, zog bis zur 12. Minute dann aber auf 7:3 davon und hielt die Gastgeber mit mindestens 3 Toren Abstand auf Distanz. In die Halbzeitpause ging es mit einer 15:11 Führung. 
In der zweiten Hälfte machte der TVA da weiter, wo er aufgehört hatte so dass nach gespielten 10 Minuten der Vorsprung bereits komfortable 7 Tore betrug. Dieser konnte im weiteren Verlauf noch ausgebaut werden, so dass das Spiel klar mit 31:22 gewonnen werden konnte. 
Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Peter Heinzmann: „vor allem in der ersten Halbzeit war ich mit der Abwehrarbeit zufrieden. Außerdem haben wir erstmals mit zwei Kreisläufern gespielt, was für den Anfang schon ganz gut funktioniert hat“. 
Durch den Sieg verlässt der TVA nun den vorletzten Tabellenplatz und zieht mit einem Punkt Vorsprung an dem Team von JANO Filder 4 vorbei, auf das die Altbacher auch gleich im nächsten Heimspiel am Sonntag, 18.11., 15.00 Uhr treffen – somit bietet sich eine gute Gelegenheit, den Abstand nach unten zu vergrößern. 
Für den TVA spielten: Fabian Gollnisch (TW), Matthias Neumann (1), Filip Trupkovic (5), Felix Dreizler (1), Thomas Barbet (1), Aurel Fischer (5), Kai Ulmschneider (9), Nicolas Heinzmann (7).
 
Männer 1: Keine Punkte beim Treffen der Generationen
TV Altbach - HSG Ebersbach/Bünzwangen     24:30
Der Heimspieltag der Altbach Antelopes stand unter dem Motto: Treffen der Generationen. Zu diesem Event empfing der Verein ehemalige Spieler, Funktionäre, Betreuer und Freunde des Handballsports in Altbach. Daher war eine volle Halle garantiert und die Mannschaft gewillt sich dem großen Publikum in guter Verfassung zu präsentieren.
Doch nach dem Auswärtsspiel gegen die SG Lenningen in dem die Altbacher gute Ansätze zeigten, konnten die Antelopes gegen die Gäste aus Ebersbach/Bünzwangen trotz der gut gefüllten Neckarsporthalle keine Punkte auf der Habenseite verbuchen.
Die Partie startete fast schon gewohnt schlecht für die Heimmannschaft und man lag bereits nach 2 gespielten Minuten mit 0:3 im Rückstand. Dann meldeten sich auch die Altbacher im Spiel an, sodass in der fünften Spielminute ein 2:4 auf der Anzeigetafel stand. Im Anschluss verloren die Antelopes völlig den Faden, in der Abwehr wurde nur halbherzig zugepackt und im Angriff wurde ein ums andere Mal die falsche Entscheidung getroffen, was zu einem Zwischenstand von 2:9 führte. Trainer Matthias Nemeth hatte genug gesehen und musste schon früh mit einer Auszeit dem Negativtrend entgegensteuern.
Nach der Auszeit konnte die Partie zumindest ausgeglichen gestaltet werden und so wurden beim Stand von 10:16 für die HSG Ebersbach/Bünzwangen die Seiten getauscht.
Für die zweite Halbzeit mussten die Altbacher auf Johannes Negwer verzichten der Mitte der ersten Halbzeit nach einer Angriffsaktion unglücklich umgeknickt war und fortan nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte.
Ungeachtet des bitteren Ausfalls und dadurch im weiteren Spielverlauf mit einem Rechtshänder auf der rechten Rückraumposition hatten die Antelopes nach Wiederanpfiff die beste Phase im Spiel und konnten mit einem 4:0 Lauf bis zur 37. Spielminute auf ein 15:18 verkürzen. Zehn Minuten vor dem Ende war der TV Altbach beim Stand vom 21:23 absolut in Schlagdistanz, doch durch eine Mischung aus Pech, Unvermögen und zwei direkt aufeinanderfolgenden 2-Minuten Strafen musste die Heimmannschaft abreißen lassen und sich am Ende mit 24:30 geschlagen geben.
Trotz der erneuten Niederlage gilt es nun die positiven Ansätze herauszuziehen und weiterhin im Training hart an den Schwächen zu arbeiten.
TV Altbach: T. Kugler, O. Fischer (beide Tor), S. Barth (3), T. Hofmann (2), T. Gölz (1/1), A. Frick (3/2), J. Negwer (1), N. Wagner (5), K. Schefczyk (2), H. Burger (2), M. Herrmann, M. Pfender (5), S. Braun

Neues vom Handball

Im Frühjahr 1928 trommelte Spielleiter Otto Hahn erstmals eine Gruppe junger Männer zusammen, um auf dem neuen Rasenplatz hinter der Gemeindehalle das Handballspielen zu probieren. Die neue Sportart Handball wurde damals als Feldhandball betrieben. Die Nachbarn aus Plochingen, Deizisau, Zell und Oberesslingen waren die ersten Gegner der Altbacher. Ab 1929 nahm eine Jugendmann-schaft und ab 1931 eine aktive Männermannschaft am Punktspielbetrieb teil. 1956 schrieb der Handballkreis Teck erstmals eine Hallenrunde aus, und das Spiel verlagerte sich vom Großfeld mehr und mehr in die Halle. 1975 bekamen die Altbacher eine eigene große Sporthalle, und so konnten sich die Grün-Weißen erstmals am 18. Oktober 1975 in der eigenen Spielstätte an der Neckarbrücke ihren Fans präsentieren. Mit der neuen Sporthalle fanden auch weibliche Spielerinnen den Weg zum Handballsport in Altbach. In einem Freundschaftsspiel am 25. Januar 1976 gaben die Altbacher Mädchen unter ihren Trainern Wolfram Kull und Udo Wilhelm ihr Debüt.

Heute, 90 Jahre nach der Gründung der Handballabteilung, nimmt der TV Altbach mit zwei aktiven Männermannschaften und einer Frauenmannschaft am Punktspielbetrieb teil. Nach Auflösung der Jugendspielgemeinschaft mit dem Team Esslingen spielen die Jugendlichen des Vereins – nun wieder in eigener Regie – mit 8 Mannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen. Grund genug das 90-jährige Jubiläum der Handballabteilung zu feiern.

Der sportliche Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltungen war das Spiel zwischen den Füchsen aus Berlin und der HBW Balingen-Weilstetten. Nicht nur die kleinen Handballfans waren begeistert vom Besuch der Handballstars aus Berlin und Balingen beim Jubiläumsspiel des TV Altbach. Die Spieler beider Mannschaften nahmen sich nach dem Spiel reichlich Zeit, um die Autogramm- und Fotowünsche der Zuschauer zu erfüllen. Besonders gefragt für Schnappschüsse und Unterschriften waren die deutschen und ausländischen Nationalspieler aus Berlin. So schrieben Silvio Heinevetter, Hans Lindberg und Co. reichlich Autogramme und posierten für Selfies vor allem mit den jüngeren Zuschauern. Ein besonderes Erlebnis war es für die „Einlaufkinder“ vor dem Spiel zusammen mit den Mannschaften auf das Spielfeld einlaufen zu dürfen. Aber auch die erwachsenen Zuschauer sind beim diesem Viertelfinale zum Esslinger Marktplatzturnier auf ihre Kosten gekommen. Sie konnten in einer ausverkauften Sporthalle an der Neckarbrücke ein sehr spannendes Handballspiel verfolgen, bei dem sich der EHF-Pokalsieger aus Berlin ganz knapp mit 29:28 (13:15) gegen die Gallier von der Alb durchsetzen konnte. Obwohl beide Teams noch in der ersten Phase der Vorbereitung auf die nächste Bundesligasaison stecken, gab es viele schöne Tore und sehenswerte Spielkombinationen zu bejubeln. Geleitet wurde das Match vom Schiedsrichtergespann Fabian Baumgart und Sascha Wild, die schon zahlreiche internationale Einsätze hinter sich haben. Gute Rahmenbedingungen für Spieler und Zuschauer trugen zur tollen Stimmung bei dieser Jubiläumsveranstaltung bei. Verantwortlich für das Gelingen dieser Jubiläumsveranstaltung waren das Orgateam der Handballabteilung und die vielen Helfer bei der Spielbetreuung, beim Ordnungsdienst und im Wirtschaftsbereich. Großer Dank gilt aber auch allen Sponsoren, insbesondere der Volksbank Plochingen, der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, dem Getränke-Center Bayha, der Firma Kreher Funkenerosion, Intersport Räpple und Kempa.

Fotos: Günther Pillkann, Fotofreunde Altbach