Sie befinden sich auf: Handball > Männer 2

Die 2. Männermannschaft: Kreisliga C - Saison 2019/20

Nach einer schwierigen Spielrunde und dem Abstieg aus einer stark besetzten Kreisliga B geht die zweite Mannschaft der Altbach Antelopes in der neuen Saison 2019/20 eine Spielklasse tiefer auf Punktejagt.
Das Spielertrainerduo Tobias Pietzsch und Manuel Fischer bleibt erhalten und wird in der Vorbereitung versuchen, die Entwicklung der jungen Mannschaft auf ein nächstes Level zu heben. Vor allem soll eine gewisse Konstanz im Spiel erreicht werden, konnte man im vergangenen Jahr phasenweise auch Teams aus dem oberen Tabellendrittel ärgern und musste erst gegen Spielende die Punkte liegen lassen. Darüber hinaus wird an den Spielabläufen gefeilt und der individuellen Fitness gearbeitet. Erschwert wird der Trainingsbetrieb jedoch durch berufliche und familiäre Verpflichtungen.
Nichts desto trotz sollen 2019/20 wieder mehr Punkte in Altbach behalten und aus auswärtigen Hallen entführt als abgegeben werden. Lautstarke Unterstützung von den Rängen würde uns zusätzlich motivieren, dieses Unterfangen zu meistern.

Kader: Adrian Koch (TW), Andreas Heiland (TW), Benedikt Rotter, Chris Wöhrle, Dominik Rotter, Felix Seifried, Luca Radanovic, Lukas Prets, Manuel Fischer, Marc Zeus, Markus Schromm, Max Merkle, Michael Haberhauer, Nico Radanovic, Pascal Labus, Sascha Kolb, Steffen Nüssle, Tobias Häberle, Tobias Pietzsch.

Trainer: Tobias Pietzsch und Manuel Fischer

Sponsor: friess+merkle Elektrotechnik

Spielberichte

Männer 1b: Keine Punkte zum Saisonauftakt 2019/20

HSG Leinfelden-Echterdingen 3 – TV Altbach 2     37:27

Zum Saisonauftakt der elfthöchsten Liga stand die schwere Fahrt zum Auswärtsspiel gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen auf dem Programm. Die Heimmannschaft, die vornehmlich aus Spielern bestand, die vor einigen Jahren noch gemeinsam in der Bezirksliga auf Torejagd gegangen sind, waren vor allem körperlich den Altbachern überlegen. Viele einfache Tore sorgten für eine Leinfeldener 6 Tore Führung zur Halbzeit.

Die Grün-Weißen steckten nicht auf und nahmen sich vor, kräftig dagegen zu halten. In der wohl besten Phase des Spiels, kamen die Antelopes bis auf 3 Tore an den Favoriten heran. Die kräftezehrende Spielweise zusammen mit dem dünnen Spielerkader ließen aber die letzten Akkus leerlaufen, sodass man gegen Ende des Spiels etwas überrannt wurde, was sich auch im um 2-3 Tore zu hoch ausgefallenen Ergebnis widerspiegelt.

Lukas Prets, Benedikt Rotter (2), Sascha Kolb, Maximilian Merkle (3), Pascal Labus (1), Steffen Nüssle (2), Marc Zeus (2), Dominik Rotter (8), Manuel Fischer (6), Michael Haberhauer (3)