Sie befinden sich auf: Handball > Aktuelles

Neues vom Handball

Spiele und Ergebnisse:
--> Männer, Frauen

--> Jugend Team Esslingen/Altbach

Wochenübersicht
--> Sporthalle Altbach

Unsere Sponsoren

Spielberichte

Berichte vergangener Spiele finden sich im
Spielberichte-Archiv

Frauen: Last Second Goal - Altbacher Frauen machten es mal wieder spannend
TSV Weilheim - TV Altbach 16:17 (11:8)
Nach dem erfolgreichen Auswärtssieg unserer Männer 2 in Weilheim ging es am vergangenen Samstagabend für die Frauen des TV Altbach weiter gegen den Abstieg zu kämpfen. Mit voller Unterstützung des Publikums starteten unsere Frauen sehr motiviert ins Spiel.
Schon nach der 1. Minute ließ die Abwehr sich nicht einschüchtern und hielt mit gesunder Aggressivität dagegen. Jedoch wurden durch technische Fehler der Altbacherinnen einige Bälle heraus gefangen, sodass das Gegnerteam des Öfteren mit Tempogegenstöße einfache Tore erzielen konnten. Somit gingen die Weilheimer Damen bis zur Pause mit einem 8:11 in Führung.
Die zweite Hälfte des Spiels verlief für die Altbacher Frauen in diesem Sinne sehr erfolgreich, da dieser Rückstand in den ersten 10 Minuten aufgeholt werden konnte und die Abwehr keinen Ball mehr ins Tor ließ. Nach einer Auszeit des TSV Weilheim brachen die Altbacherinnen wieder ein wenig ein. Jedoch wurde das Ziel das Spiel zu gewinnen nie aus den Augen verloren. In den letzten Minuten des Spiels ging es nochmal hart zur Sache. Ein Gleichstand von 16:16 und jeweils eine 2 Minuten Strafe für unsere Christin Kotzian und Julia Alena Siebold machten es uns eigentlich unmöglich das Spiel zu gewinnen. Durch grandiose Abwehr- und Torhüterleistungen gelang es den Damen des TV Altbach in der letzten Minute den Ball zu ergattern und in den Angriff zu starten. Locker und ohne Druck versuchten sie konzentriert durchzuspielen. Der Schiedsrichter ließ das Spiel überraschend lange laufen, sodass ein Freiwurf in den letzten Sekunden von Julia Alena Siebold direkt im Tor landete und somit das Spiel gewonnen war! Was für ein spannendes Spiel! Glückwunsch Mädels!
Gespielt haben :
Gina-Maria Nuara (TW), Nadja Stutzmann (TW), Paulina Maier (1), Christin Kotzian (5), Pia Buser (1), Vanessa Deuschle (5), Johanna Pfeifer, Annalena Wiederstein (2), Julia Alena Siebold (2), Lisa Zink (1), Selina Späth (1)
Männer 1b: Revanche geglückt oder Das Wunder von Weilheim
TSV Weilheim 2 – TV Altbach 2   21:23
Nach einer krachenden Niederlage im Hinspiel mit satten 20 Toren Unterschied, stand am Wochenende der schwere Gang nach Weilheim auf dem Programm. Doch die Mannen der 1b waren gewillt, dieses Mal erhobenen Hauptes vom Feld gehen zu können.
Hinsichtlich des Ergebnisses nahm der Gastgeber anfangs das Heft in die Hand und begann mit einem 3:1 Lauf. Deutlich zu erkennen war aber, dass die Antelopes vor allem in der Abwehr mit Wille und Leidenschaft dagegenhielten und nach 17 Minuten verdientermaßen ausgleichen konnten. Leider schlug anschließend die Stunde der berüchtigten 10 Minuten, in denen Bälle leichtfertig vergeben wurden und der Gegner zu einfachen Gegentoren eingeladen wurde. So geriet man mit 15:10 zur Pause ins Hintertreffen.
Doch jeder roch die Lunte und wusste, dass heute mehr drin war, als nur wieder Lehrgeld zu bezahlen. Bis zur 41. Minute änderte sich nichts an der Tordifferenz zwischen beiden Teams, dann aber beschlossen Torhüter Andreas Heiland und das grün-weiße Abwehrbollwerk 16 Minuten lang kein Gegentor mehr zuzulassen, bis die Gäste ein Tor in Front lagen. Drei Minuten vor Ende der Partie legte Altbach dreimal jeweils ein Tor vor, welches Weilheim jedoch zweimal ausgleichen konnte. Als in der Schlussminute beim dritten weilheimer Ausgleich-Versuch der Ball umjubelt von der Abwehr abgefangen wurde, war zumindest ein Punkt gesichert. Mit der Schlusssirene zappelte das Spielgerät abermals in den Weilheimer Maschen und die Überraschung war perfekt.
Es spielten:
Robert Karkus (5), Martin Schmid (2), Maximilian Merkle, Pascal Labus, Felix Seifried, Steffen Braun (3), Andreas Heiland, Luca Radanovic, Tobias Pietzsch (9), Manuel Fischer (3), Steffen Nüssle (1)

Neujahrsempfang 2018

Am 06.01.2018 fand erstmalig ein Neujahrempfang der Handballabteilung des TV Altbach in der Sporthalle / Foyer statt. Den Gästen, die auch die Möglichkeit hatten, sich im Vorfeld per Email zum Essen anzumelden, wurde als erstes ein Sektempfang geboten.
Danach fand in der Sporthalle eine Begrüßung und ein Jahresrückblick 2017 durch den Handballabteilungsleiter, Carmelo Nuara statt. Zu den aktuellen Ereignissen, d.h. die Kündigung der Spielgemeinschaft durch das Team Esslingen im Jugendbereich, nahm der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Gesamtvereins des TVA, Wolfram Kull Stellung.
Nach den zwei Vorträgen wartete ein sehr leckeres Buffet mit unterschiedlichen Maultaschenspezialitäten, das von einem auswärtigen Caterer - Das Mobile Maultäschle - aufgebaut wurde. Es war ein Highlight für die Augen und für den Gaumen. Ein sehr schön dekoriertes Foyer, gab dem Abend die entsprechende Eleganz, die ein Neujahrempfang gebührt. Bei leichter Hintergrundmusik, die von Nikolas Heinzmann aufgelegt wurde, fanden viele Gespräche zwischen den Gästen untereinander und mit der Abteilungsleitung, dem Bürgermeister und den Spielern statt. Über die Stimmung des Abends, kann sich jeder selber ein Bild machen, sobald die Bilder in der kommenden Woche auf der Homepage des TV Altbach eingestellt sind. Hierzu bedankt sich die Abteilungsleitung beim Fotografen Peter Schnirzer.
Letztendlich war es ein sehr gelungener Abend, der von den Anwesenden sehr positiv bewertet wurde und im kommenden Jahr evtl. als Ersatzveranstaltung zur Weihnachtsfeier wieder durchgeführt wird.
Carmelo Nuara
Abteilungsleiter

Mitarbeiterfest der Handballabteilung in Geislingen am Kocher

Der diesjährige Mitarbeiterausflug führte die Altbacher Handballfamilie zum Freizeitheim Geislinger Mühle, wo gemeinsam ein ereignisreiches Wochenende verbracht wurde. Nach der Ankunft am Freitagabend sorgte das bewährte Küchenteam dafür, dass jeder auf seine kulinarischen Kosten kam. Die Stärkung war auch zwingend nötig, denn ein langer geselliger Abend stand bevor. Am nächsten Tag teilte sich das Feld in zwei Gruppen auf. Während ein Teil bei einer ausgiebigen Wanderung die Sehenswürdigkeiten in und um Geislingen begutachtete, verschlug es den zweiten ins ansässige Freibad. Beim traditionellen Abendessen im Ochsen wurden die Kraftreserven wieder aufgefüllt, ehe der Tag mit einem großen Lagerfeuer Ausklang fand. Bevor es am Sonntag zurück Richtung Altbach ging, wurde abschließend gemeinsam gegrillt.

Ein großes Dankeschön geht an Willi und Kurt, die das tolle Wochenende perfekt organisiert und anscheinend auch den Wettergott entsprechend bezirzt hatten.