Sie befinden sich auf: Schießen > Aktuelles

Heute schon vormerken:

ACHTUNG:

  • Aufsichtslisten 2018 im Mitgliederbereich

Hauptversammlung 2018


Jahresanschießen 2018

19 Schützen und ein paar Schlachtenbummler haben sich letzten Freitag im Schießhaus eingefunden um gemeinsam in das neue Schützenjahr zu starten.

Es war wieder eine gelungene Veranstaltung.

Nacheinander waren die Schützen bestrebt, den besten Schuss mit dem Kleinkalibergewehr auf die traditionelle Jahresanschießscheibe zu setzen. Beäugt von den anderen, angefeuert mit so manchem lockeren Spruch – da war coolness gefragt. Disziplin steht zwar immer an vorderster Stelle. Aber einmal ohne Wettkampfdruck und Adrenalinstoß einfach in geselliger Runde, bei unterhaltsamen Gesprächen locker zu warten, bis man dran ist – das macht diese Veranstaltung aus.

Am Ende zeigte Simon Barth allen, wie man´s richtig macht. Ein „glatter 10er“ machte ihn zum Sieger und der Ehre, nächstes Jahr die Scheibe stiften zu dürfen.



Weihnachtsschießen 2017

Vereinsmeisterschaften und Königschießen

Unsere Oberschützenmeisterin Karin Twarz kann nicht nur sehr gut schießen. Sie hat auch Begabung handwerklicher Art. Das Blattl beim diesjährigen Königschießen war out. Stattdessen hatten die Schützen viel Spaß beim Beschießen der - von Karin ausgesägten und bemalten - Adlerscheibe.

Apfel und Zepter waren dem Adler zu stehlen. Mit vereinten Kräften beschossen die Schützen hintereinander die Ziele. Viele Versuche waren nötig bis schließlich Vaclav Switac den Apfel und später Andreas Knoblauch das Zepter zu Fall brachten. Der Schützenkönig wurde schließlich durch den besten Schuss auf eine Ringscheibe ermittelt: Laurenz Hartmann, ein Schütze der Jugend.

Herzlichen Glückwunsch an den Schützenkönig und die beiden Ritter.

Die Veranstaltung hatte länger gedauert als geplant und alle Schützen stürmten ins Lokal. Nachdem alle hungrigen Mägen gestillt waren, verlas Karin Twarz die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften und teilte Preise an die besten Schützen aus.

Bei guten Gesprächen ließen die Schützen den Abend ausklingen.

Königsschießen 2017

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall zu Besuch im Schießhaus

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Pressebesuch im Schießhaus

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Start bei den Deutschen Meisterschaften (DM)

Start bei den Deutschen Meisterschaften (DM)

 

Andreas Knoblauch wird am 01.09.2017 in München bei den DM starten. In der Disziplin „Zentralfeuer 30/38“ wird er mit seiner Pistole gegen die Besten aus ganz Deutschland antreten. Stehend freihändig, auf 25 m Entfernung wird er mit insgesamt 60 Schuss (30 Präzision und 30 Duell) versuchen, sein bestes Ergebnis zu erzielen.

Lieber Andy,

wir sind sehr stolz, dass du die Schützenabteilung TV Altbach bei den DM vertreten wirst. Eine außergewöhnliche Leistung zu der wir dich herzlichst beglückwünschen.

Du wirst das 1. Mal an den DM teilnehmen. Ein Traum geht in Erfüllung. Hartes Training, Disziplin und Beharrlichkeit waren erforderlich so weit zu kommen.

Wie hast du dich auf den Wettkampf vorbereitet?

Andy: Noch einige Schwachpunkte ( Abzugsreaktion, Visierbeobachtung, etc. ) etwas ausgiebiger trainiert. Ansonsten wird diese Disziplin ( da gleicher Ablauf ) mit der Disziplin Sportpistole trainiert. Einzig die Anzahl der Schüsse ist ab den Landesmeisterschaften doppelt so viel. Daher auch noch etwas Ausdauertraining.

Der Wettkampf in München wird aufregend werden. Vor allem, wenn´s losgeht, werden die Nerven flattern.

Wie willst du versuchen die innere Ruhe zu finden?

Andy: Da ich mein Saisonziel erreicht habe, kann ich den Wettkampf genießen. Ich hoffe dass mich die zeitgleiche Teilnahme ( auf der Nebenbahn ! ) des Olympiasiegers von Rio und mehrfachem Welt- und Europameisters Christina Reitz nicht zu sehr aus der Konzentration bringt.

Welches Maskottchen kommt ins Gepäck?

Andy: Das halte ich wie bei jedem anderen Wettkampf …. es gibt kein Maskottchen.

Deine Glückszahl lautet: 5615 – deine Startnummer!

Also …. wer daran denkt kann am Freitag, 01.09.2017 um 9:20 Uhr ganz fest die Daumen drücken.

Lieber Andy,

wir glauben an dich, wünschen dir starke Nerven und GUT SCHUSS.

Schützenabteilung eröffnet Dorffest

Start bei den Landesmeisterschaften

die nächsten 2 Wochenenden werden für Andy Knoblauch aufregend werden. Wir sind stolz auf unseren Schützenkameraden, der die Qualifikation für die Teilnahme bei den Württembergischen Meisterschaften in 3 Disziplinen geschafft hat. Am Sonntag, 25.06.17 wird es für ihn im Esslinger Schießhaus mit „Olympisch Schnellfeuer“ losgehen. Man stelle sich vor, dass in 8, 6 und 4 Sekunden jeweils 5 Schuss auf 25 m abgefeuert werden - und das in mehreren Blocks. Am 01. und 02.07.17 werden dann die Wettkämpfe in „Sportpistole“ und „Zentralfeuerpistole“ folgen. Eine Herausforderung für die Andreas bis zu 3 x in der Woche trainiert. Da kann ja nichts mehr schiefgehen. Lieber Andreas, wir drücken dir die Daumen, wünschen dir starke Nerven … und gut Schuss.

Horst feiert seinen 80ten

Wir gratulieren unserem Horst ganz herzlich zu seinem 80ten Geburtstag.

Mai-Cup 2017

Beim Mai-Cup am letzten Samstag haben die beiden Katzer-Brüder das Rennen unter sich ausgemacht. Andreas Knoblauch hatte sich wieder ein abwechslungsreiches Schießprogramm mit Kurz- und Langwaffe – teilweise auf Zeit – ausgedacht. So war die Spannung groß als in der letzten Runde immer 2 Schützen gegeneinander antreten mussten. Wer hat die stärkeren Nerven? Wer trifft als Erster die 3 Ziele? Und so kam es, dass Norbert Katzer souverän den 1. Platz belegte, gefolgt von seinem Bruder Klaus (2.) und Vaclav Svitak (3.).

Zur guten Stimmung zeigte sich auch noch die Sonne, sodass die Schützen auf der Wiese grillen und gemütlich zusammensitzen konnten.