Sportprogramm

Bezeichnung Alter Tag Uhrzeit Ort
Eltern und Kind            
Jungen und Mädchen 1 - 3,5 Mittwoch 15.00 - 15.45 Schulsporthalle
             
Turnen für Kindergartenkinder            
Jungen und Mädchen 3,5 - 5 Montag 15.00 - 16.00 Sporthalle
    Donnerstag 16.45 - 17.45 Schulsporthalle
             
Turnen "just for fun"            
Mädchen 5 - 10 Mittwoch 16.00 - 17.00 Schulsporthalle
             
Sport und Spiel            
Mädchen 8 - 11 Freitag 17.00 - 18.00 Sporthalle
Jungen 5 - 7 Freitag 17.00 - 18.00 Sporthalle
Jungen 8 - 14 Freitag 18.00 - 19.00 Sporthalle
             
Geräteturnen            
Mädchen 5 - 10 Mittwoch 16.00 - 17.45 Schulsporthalle
    Freitag 15.30 - 17.30 Schulsporthalle
  Ab 10 Dienstag 17.00 - 19.00 Schulsporthalle
    Mi. (nach Bedarf) 16.00 - 17.30 Schulsporthalle
    Freitag 16.00 - 18.00 Schulsporthalle
Turnerinnen und Turner   Freitag 20.15 - 22.00 Schulsporthalle
             
Tanzgruppen            
Tanzsternchen 1.-2. Klasse Freitag 14.15 - 15.15 Schulsporthalle
Tanzsterne 3.-5. Klasse Freitag 14.15 - 15.15 Schulsporthalle
T.G.I.F. 6.-9. Klasse Freitag 18.00 - 19.00 Schulsporthalle
Dancing Queens 9.-12. Klasse Freitag 18.00 - 19.00 Schulsporthalle
             
Fit ins Weekend            
Gymnastik und Spiel für junge Leute    Freitag 19.30 - 20.45 Sporthalle
             
Tae Kwon Do            
Selbstverteidigung Fortgeschr. Montag 19.00 - 21.00 Schulsporthalle
  Anf. ab 5 Jahren Mittwoch 18.00 - 19.00 Schulsporthalle
  Fortgeschr. Mittwoch 19.00 - 21.00 Schulsporthalle
  alle Samstag 10.00 - 13.00 Schulsporthalle
             
Gymnastik für Frauen            
Allgemeine Gymnastik   Mittwoch 20.00 - 21.00 Schulsporthalle
Gymnastik am Vormittag   Mittwoch  9.00 - 10.00 Sporthalle
Gymnastik für Seniorinnen   Dienstag 14.00 - 15.00 Sporthalle
Step-Aerobic   Donnerstag 16.45 - 17.45 Schulsporthalle
Aerobic   Freitag 19.15 - 20.15 Schulsporthalle
             
Gymnastik für Männer            
Gymnastik und Spiel   Freitag 20.15 - 22.00 Sporthalle
Gymnastik für Senioren   Freitag 19.00 - 20.00 Sporthalle

TV Altbach beim Landesfinale der Schülermehrkämpfe in Heidenheim

Am 06.07.2019 fand in Heidenheim das diesjährige Landesfinale der Schülermehrkämpfe statt, für welches sich der TV Altbach mit 2 Turnerinnen qualifiziert hatte. Wie beim Mehrkampftag auf Gauebene auch, galt es hier neben den 3 Disziplinen im Turnen weitere 3 Disziplinen in der Leichtathletik zu bestreiten. Aufgrund der engen Terminplanung und der vergleichsweise langen Anreise wurde der TV Altbach an diesem Tag von Naomi Forster vertreten, die sich bei ihrer Landesfinale-Premiere ganz ausgezeichnet schlug. Am Ende stand unter 19 Teilnehmerinnen in der AK 14 weiblich der 7. Platz zu Buche! Herzlichen Glückwunsch  Naomi, das hast du super gemacht!

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere Trainerin Sandra Thompson für die tolle Vorbereitung und Betreuung während des Wettkampfs sowie an unsere Kampfrichterin Clara Flörchinger. Mit etwas Glück kommen wir im nächsten Jahr mit noch mehr Teilnehmerinnen zum Landesfinale!


Starker Auftritt von Naomi beim Landesfinale der Schülermehrkämpfe

TV Altbach beim Mehrkampftag in Denkendorf

Am 25.05.2019 fand in Denkendorf der diesjährige Mehrkampftag des Turngaus Neckar-Teck statt, bei welchem sich die Turnerinnen und Turner von insgesamt 17 Vereinen im Kreis Esslingen im sportlichen Wettkampf gegenüberstanden. Der  TVA ging mit insgesamt 5 Teilnehmerinnen beim sogenannten „Schülermehrkampf“ an den Start, unsere Maida musste leider verletzungsbedingt ihren Wettkampf absagen. unterstützte die Mädchen aber tatkräftig vor Ort – danke dafür. 
Anders als bei den sonstigen Wettkämpfen gilt es beim Mehrkampf neben  den 3 turnerischen Disziplinen Boden, Stufenbarren/Reck und Sprung noch seine leichtathletischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Neben dem Sprint (50m/100m) und dem Weitsprung darf hier bei den Jüngeren noch mit dem Schlagball möglichst weit geworfen werden, während die Älteren bereits beim Kugelstoßen (3 kg) gefordert waren.

Während unsere Mädchen beim Turnen schon sehr routiniert zu Werke gingen und schöne Übungen zeigen konnten, betraten sie bei den leichtathletischen Disziplinen buchstäblich Neuland. Neben der ohnehin schon vorhandenen Aufregung tat Petrus sein Übriges und öffnete  zwischenzeitlich begleitet von Blitz und Donner seine Schleusen, so dass der Wettkampf unterbrochen werden musste – keine sehr angenehme Situation für alle Teilnehmerinnen. Zwar gab es in der Zwangspause die Gelegenheit sich etwas zu sammeln und sich noch ein paar Tipps unserer Trainerin Sandra Thompson abzuholen, aber es stand ja u.a. noch das Kugelstoßen auf dem Programm – wie sich zeigen sollte im wahrsten Sinne des Wortes eine „schmutzige Angelegenheit“: Schlammkugel auf rutschigem Geläuf – da freut sich jeder Kugelstoßer! Zu allem Überfluss ging hier bei den freiwilligen Wertungsrichtern offenbar auch etwas der Durchblick verloren, sodass bei unserer Naomi 1m zu wenig notiert wurde, was leider erst hinterher auffiel. Mangels Videoschiedsrichter konnte die Messung daher auch nicht korrigiert werden – was ein Pech, es kostete Naomi den 2. Platz.

So ging der Wettkampf für unsere wackeren Turnerinnen mit Licht und Schatten zu Ende. In Erinnerung bleiben sollten die tollen Übungen an den Geräten,  wobei insbesondere die Leistungen am Sprung hervorzuheben sind und von den Zuschauern mit begeistertem Applaus honoriert wurden. Auch wenn beim Leichtathletik nicht immer alles so geklappt hat wie erhofft, war es sicherlich eine tolle Erfahrung. Mit Naomi und Melissa haben es zwei unserer Mädchen am Ende des Tages sogar mit jeweils einem 3. Platz aufs Podest geschafft!
Die Ergebnisse im Einzelnen:


Unsere Turnerinnen mit Urkunden nach ihrem ersten Mehrkampf

Schülermehrkampf, Juti D 11 Jahre (16 Teilnehmer):
7. Platz:     Charlene Thompson  66,58 Punkte
11. Platz: Hana Mrkulic  65,79 Punkte

Schülermehrkampf, Juti B 14 Jahre (3 Teilnehmer):
3. Platz: Naomi Forster  69,23 Punkte

Schülermehrkampf, Juti B 15 Jahre:
3. Platz: Melissa Munk  70,33 Punkte
5. Platz: Emma Bronner  59,36 Punkte

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen! Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an den TSV Denkendorf für die optimale Organisation des Wettkampfs, an unsere Trainerin Sandra Thompson für die tolle Vorbereitung und Betreuung während des Wettkampfs sowie an unsere Kampfrichterinnen Clara Flörchinger und Laura Mages, ohne die wir nicht an den Start hätten gehen dürfen!

TV Altbach beim Hallenbergfest in Wernau

Am 31.03.2019 fand in Wernau das diesjährige Hallenbergfest des Turngaus Neckar-Teck statt, bei welchem sich die Turnerinnen und Turner von insgesamt 19 Vereinen im Kreis Esslingen im sportlichen Wettkampf gegenüberstanden. Der  TVA ging mit insgesamt 22 Teilnehmerinnen an den Start.

Im ersten Durchgang, welcher im Laufe des Vormittags ausgetragen wurde, gingen gleich sechs unserer 6-7 Jährigen Turnerinnen an den Start und schnupperten erste Wettkampfluft im sogenannten STB-KinderCup Gerätturnen. Bei insgesamt 25 Teilnehmern in diesem Wettkampf stellte der TV Altbach mit Melissa und Maja sogleich die Siegerin und den 3. Platz. In der Mannschaftswertung belegten die  beiden Altbacher Mädchenmannschaften den 2. und den 6. Platz. Was für ein toller Auftakt!

STB-KinderCup Gerätturnen 6/7 Jahre
1. Platz: Melissa Özdemir, 68 Punkte
3. Platz:  Maja Müßigmann, 60 Punkte
13. Platz: Lena Schopper, 49 Punkte
15. Platz, Mimoza Dodaj, 47 Punkte
18. Platz: Romy Minich, 45 Punkte
22. Platz: Emily Reim, 31 Punkte


Unsere jüngsten Turnerinnen sind nach Beendigung ihres ersten Wettkampfes im Glück!

Im 2. Durchgang ab 13:00 Uhr fanden die Einsteiger-Wettbewerbe bei den Mädchen statt. Hier galt es für unsere Turnerinnen im Geräte-4-Kampf Pflichtübungen an den Geräten Sprung, Boden, Stufenbarren/Reck und Schwebebalken zu absolvieren. Der TV Altbach war hier in fast allen Altersklassen vertreten und so konnte man sich gegenseitig unterstützen, Mut machen, gelungene Übungen beklatschen oder sich auch trösten, wenn es mal nicht so wie gewünscht geklappt hat. Auch der allseits gefürchtete Schwebebalken stellte an diesem Tag kein unüberwindbares Problem dar, so dass alle Teilnehmerinnen ihren Wettkampf mit Bravour beenden konnten. Rihab schaffte es in der Altersklasse 14+ sogar aufs Treppchen!

Pflicht 4-Kampf, 8 Jahre (23 Teilnehmer), Einsteiger:
14. Platz: Felia Ruckstätter  43,45 Punkte
20. Platz: Kathrin Laupheimer 41,70 Punkte

Pflicht 4-Kampf, 9 Jahre (22 Teilnehmer), Einsteiger:
11. Platz: Sara Boylu  46,60 Punkt

Pflicht 4-Kampf, 10 Jahre (24 Teilnehmer), Einsteiger:
6. Platz: Elisa Reutter  47,60 Punkte
15. Platz: Marilena Stern  45,20 Punkte

Pflicht 4-Kampf, 12 Jahre (13 Teilnehmer), Einsteiger:
9. Platz: Lilli Maier  49,20 Punkte

Pflicht 4-Kampf, 14 Jahre u. älter (17 Teilnehmer), Einsteiger:
3. Platz: Rihab Bakhouche  57,05 Punkte
4. Platz: Riham Bakhouche  55,40 Punkte
15. Platz: Lara Boylu 45,55 Punkte

In der Mannschaftswertung kamen hier die 8/9-jährigen Turnerinnen des TVA auf den 10. Platz (von 11 Mannschaften), die Turnerinnen der Altersklasse 14+ durften sich über einen tollen 2. Platz (von 4 Mannschaften) freuen.

Der 3. Durchgang war für die Mädchen in der fortgeschrittenen Konkurrenz reserviert. Hier gab es von allen Vereinen die meisten Anmeldungen, sodass es entsprechend turbulent  in der Halle zuging und es z.B. beim Einturnen eng wurde.  Hier zeigte sich, dass sich unsere Turnerinnen durch ihre Wettkampferfahrung der letzten Jahre dadurch nicht beeindrucken ließen und tolle Übungen zeigen konnten: besonders am Sprung wuchsen unsere Turnerinnen über sich hinaus und konnten – sowohl bei den 11-Jährigen als auch bei  Turnerinnen der AK 14+ - mitunter die besten Übungen präsentieren. Nachdem die letzte Turnerin das Gerät verlassen hatte, wurden die Wertungen zusammengezählt und das nervenaufreibende Warten auf die Siegerehrung begann. Unsere 11-jähringen Turnerinnen Charlene, Hana und Annika kamen trotz der großen Teilnehmerzahl und der starken Konkurrenz auf einen beachtlichen 5., 9. und 17. Platz, was in der Mannschaftswertung ebenfalls den 5. Platz (von 11 Mannschaften) bedeutete. Kurios wurde es bei den Mädchen der AK 14+: Naomi und Melissa hatten am Ende des Tages beide exakt 62,85 Punkte geholt, was bedeutete, dass beide unter großem Applaus auf dem Podest ganz oben stehen durften – da war die Freude gleich doppelt so groß! Durch einen 5. Platz von Maida und den 11. Platz von Emma konnte das tolle Mannschaftsergebnis komplettiert werden, sodass die Mannschaftswertung ebenfalls nach Altbach ging!

Im Einzelnen:

Pflicht 4-Kampf, 11 Jahre (42 Teilnehmer), Fortgeschrittene:
5. Platz: Charlene Thompson  54,85 Punkte
9. Platz: Hana Mrkulic  53,65 Punkte
17. Platz: Annika Munk  52,15 Punkte

Pflicht 4-Kampf, 14 Jahre u. älter (18 Teilnehmer), Fortgeschrittene:
1. Platz: Naomi Forster  62,85 Punkte
1. Platz: Melissa Munk  62,85 Punkte
5. Platz: Maida Mrkulic  58,60 Punkte
11. Platz: Emma Bronner  54,40 Punkte


Unsere Turnerinnen nach ihrem starken Auftritt beim Hallenbergfest (fortgeschrittener Wettkampf)

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen! Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unsere Trainerinnen Sandra Thompson, Clara Flörchinger und Steffi Troiano für die tolle Vorbereitung und Betreuung während des Wettkampfs sowie an unsere Nachwuchs-Kampfrichterinnen Melissa Munk, Maida Mrkulic (jeweils  Wettkampf + Kampfrichterpremiere, toll gemacht!) und Laura Mages, ohne die wir nicht an den Start hätten gehen dürfen!

Seniorensport für Männer

Auch für die "Reiferen Kerle" bietet der Turnverein Altbach Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Unter dem Motto: Immer einen Schritt voraus gegenüber denen, die sich sportlich nicht mehr bewegen wollen.

Beugen, dehnen, Gleichgewicht halten, alles Dinge, die sich klammheimlich aus deinem Körper davonschleichen.

Wer sind die "Reiferen Kerle", die sich freitags um 19 Uhr in der Sporthalle an der Neckarbrücke zu ihrer Sportstunde treffen.

Es sind halt die "Reiferen" zwischen 60 und 80 Jahren. Früher waren sie Turner, Schützen, Fußballer oder Handballer. Aber es sind auch Oldies dabei, die bis jetzt noch keinen Sport betrieben haben. Alle sind in der Seniorensportgruppe vereint mit dem Ziel, für ihre Gesundheit und menschliche Lockerheit, - denn gelacht wird viel - etwas zu tun.

 

Sammeln und begrüßen
Auflockern
Bauch und Rücken
Entspannen
Faustball
Wandern und Radfahren sind in den Sommerferien schon lange Tradition.
Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Besichtigungen und Kabarettbesuche - natürlich mit Partnerinnen - gehören ebenfalls zum Programm der Senioren - Sportgruppe.