Sie befinden sich auf: Handball > Frauen 1

Die 1. Frauenmannschaft: Bezirksliga 2019/20

Aktuelle Spiele der Bezirksliga

Liebe Fans und Handballfreunde,

zur neuen Spielzeit 2019/2020 darf ich Sie recht herzlich bei den Spielen der 1. Damenmannschaft begrüßen.

Nachdem ich die Mannschaft vor der letzten Saison übernommen hatte, waren wir uns schnell einig, dass das Ziel nur der sofortige Wiederaufstieg sein kann. Mit einem Kader von 18 Spielerinnen konnte ich aus dem Vollen schöpfen. Die Mannschaft ging die Sache vom Start weg sehr engagiert an und schaffte es zudem noch sich von Spiel zu Spiel physisch und psychisch zu steigern. Nach einem kurzen Gastspiel in der Bezirksklasse, durften wir uns daher schließlich über den Meistertitel und den Aufstieg in die Bezirksliga freuen.

Neben der ausgiebigen Meisterfeier war sicherlich unser „historischer“ 57:19 – Sieg gegen den TSV Weilheim 2 ein absolutes Highlight. Für mich war dabei besonders wichtig, dass meine Mannschaft 60 Minuten lang Vollgas gab und auch trotz der hohen Führung nicht zurücksteckte.

Aber auch mit dem knappen Auswärtssieg beim SV Vaihingen 2 setzten die Mädels ein Zeichen. Obwohl sie bereits mit sechs Toren zurück lagen und sich außerdem zwei wichtige Spielerinnen verletzten, gaben sie nicht auf und erkämpften sich einen 17:15-Sieg.

Nach dieser erfolgreichen Saison haben uns leider einige Spielerinnen verlassen. Sina Vetter, Jennifer Warth, Ronja Morlock, Annalena Wiederstein und Annemarie Jäckel schließen sich der neu gegründeten 2. Mannschaft an. An dieser Stelle wünsche ich Euch auch hierbei viel Glück und Erfolg.

Mit unseren Neuzugängen Marlene Euchenhofer und Kristin Kadira aus unserer A-Jugend sowie den Rückkehrerinnen Lisa Zink (TSV Urach) und Philine Wahl, hatten wir zum Start der Vorbereitung im Mai einen Kader von 16 Spielerinnen.

Das änderte sich aber schon ab Ende Juni wieder. Mit Gina Nuara und Nadja Stutzmann sagten zwei unserer Torhüterinnen aus beruflichen Gründen kurzfristig noch ab, so dass uns für die Vorbereitung nur Melanie Kuck für das Tor zur Verfügung stand. Nadja will jedoch ab September wieder in das Geschehen eingreifen.

Leider hat sich mit Vanessa Deuschle dann auch noch eine wichtige Rückraumspielerin verabschiedet, die eine schöpferische Pause einlegen möchte, wofür wir natürlich auch Verständnis haben.

Da Amelie Wernick ab September ein Semester auf Bali verbringt und erst ab Februar wieder zu uns stößt, starten wir somit mit einem relativ kleinen Kader von 12 Spielerinnen in die Saison.

Während der Vorbereitung habe ich den Fokus verstärkt auf die Abwehr und das schnelle Spiel nach vorne gelegt. Dies war aber nicht immer einfach, da oft einfach zu wenige Spielerinnen im Training waren, um alles hundertprozentig umzusetzen und einzustudieren. In den Vorbereitungsspielen gegen gleich- oder auch höherklassige Gegner haben wir trotzdem ganz gut abgeschnitten und ich bin zuversichtlich, dass wir uns auch in der Bezirksliga nicht verstecken müssen.

Unser Saisonziel lautet ganz klar „Klassenerhalt“ und den möchten wir möglichst schnell unter Dach und Fach bringen.

Zum Auftakt müssen wir beim TSV Wolfschlugen 2 antreten, der in meinen Augen zu den Aufstiegsfavoriten zählt, neben Neuhausen, Reichenbach und Owen-Lenningen. Wenn unsere Mannschaft einen Platz unter den ersten 8 Mannschaften am Ende der Saison erreichen würde, wäre das ein Erfolg, auf den man aufbauen kann.

 Wir hoffen natürlich wieder auf Ihre lautstarke Unterstützung von der Tribüne, um diese schwierige Saison zu meistern und unser Ziel zu erreichen.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei meiner ganzen Mannschaft, für die großartige Saison, bedanken. Danke auch an meine Torwarttrainerin Heike Böckle und unserer Betreuerin Birgit Mattheis für ihre großartige Unterstützung. Danke außerdem auch an unsere Abteilungsleitung, Zeitnehmer, Sekretäre und Schiedsrichter, ohne die ein geregelter Spielbetrieb gar nicht möglich wäre.

Herzlichen Dank sage ich auch allen Fans, Freunden und Sponsoren für Eure Unterstützung in der Vergangenheit. Wir hoffen, dass Ihr uns auch in der kommenden Spielzeit treu bleibt, auch wenn mal nicht alles so rund läuft.   

Ich wünsche sowohl uns als auch allen anderen Mannschaften eine verletzungsfreie Saison!

Euer Trainer F1

Andreas Baur

Mannschaftskader Bezirksliga Saison 2019/2020:

Melanie Kuck, Nadja Stutzmann, Christin Kotzian, Jasmin Bodenmüller, Pia Buser, Sarah Lott, Julia Siebold, Selina Späth, Elena Walz, Amelie Wernick, Lisa Zink, Marlene Euchenhofer, Kristin Kadira, Philine Wahl.

Spielberichte

07.03.2020 | HSG Deizisau/Denkendorf 2 - TV Altbach 19:18 (8:11)
Unnötige Punktverluste beim Tabellenletzten

Am vergangenen Samstag waren die Antelopes zu Gast beim HSG Deizisau/Denkendorf 2. Die TVA-Mädels waren hochmotiviert und wollten unbedingt zwei wichtige Punkte holen. Das Hinspiel konnten die Gegnerinnen mit 28:25 für sich entscheiden.
Bereits in den ersten Minuten des Spiels merkte man, dass es ein körperlich sehr anstrengendes und hartes Spiel werden sollte. Beide Mannschaften erwischten zu Beginn des Spiels einen holprigen Start. Nach 12 Minuten stand es 3:3. Das Angriffsspiel der vom Gegner aus seiner 1. Mannschaft geholten und sehr starken Rückraumspielerinnen bereitete den TVA-Mädels zunächst große Schwierigkeiten. Gegen die sehr defensive Abwehr der HSG-Damen fand man nur schwer ein erfolgreiches Mittel. Dafür bildete mit zunehmender Spielzeit eine stabile und aggressive Abwehr die Grundlage für schnelle und einfache Tore. So konnten die Antelopes in der 25. Minute erstmals mit 4 Toren in Führung gehen (10:6).
Bis zum Halbzeitpfiff lag man mit 11:8 vorne. Nach einer ausführlichen Halbzeitansprache, ging man motiviert in die zweite Hälfte.
Leider brach die Spannung in der zweiten Hälfte des Spiels nicht ab. Allerdings konnte unsere Mannschaft wegen unnötiger Fehlwürfe und Fehlpässe keine Tore erzielen. Die Mannschaften schenkten sich nichts und es war entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In den entscheidenden Minuten wurden die Spielerinnen nochmals geimpft, sich auf ihre Stärken zu besinnen und endlich mit den erkämpften Torchancen zu belohnen.
So konnte man in der 50. Minute noch einmal einen Vorsprung auf 2-Tore zum 17:15 erkämpfen. Doch die HSG-Damen wollten sich nicht geschlagen geben und schafften in der 52. Minute den Ausgleich zum 17:17. Ein letztes Aufbäumen der HSG-Damen reichte, um am Ende den Sieg klar zu machen. Somit musste man sich leider mit 18:19 geschlagen geben.
Das nächste Spiel der TVA-Frauen findet am Samstag, den 14.03.2020 um 18.00 Uhr in eigener Halle gegen den VFL Kirchheim statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.
Es spielten: Melanie Kuck (TW), Bianca Müller (TW), Christin Kotzian (5/1), Jasmin Bodenmüller (1), Marlene Euchenhofer (3/1), Pia Buser (4), Philine Wahl (2), Elena Walz, Lisa Zink (1), Amelie Wernick, Kristin Kadira (2)

 

01.03.2020 | Harzfreie Niederlage. SV Vaihingen - TV Altbach 19:17 (12:8)

Am vergangenen Sonntag trafen die Antelopes zu ungewohnter Zeit auf den direkten Konkurrenten Vaihingen. Das Hinspiel konnten die Gegner 25:29 für sich entscheiden.

Dank Pauline Barth aus der 2. Frauenmannschaft konnte man in diesem Spiel mit 10 Feldspielerinnen antreten. Die Mannschaft bedankt sich bei ihr für die Unterstützung. Der Anfang der Partie zeichnete sich durch ein verhaltenes Abtasten beider Mannschaften aus, so wurden bis zur 15. Spielminute nur insgesamt 4 Tore auf beiden Seiten erzielt. Bis zum Halbzeitpfiff konnten die Antelopes 8 Tore erzielen und lagen mit 4 Toren hinten. Man wollte sich dennoch nicht geschlagen geben und versuchte mit einer neuen Angriffsformation für eine Überraschung zu sorgen. Zwar fand man im Angriff bessere Lösungen gegen die offensive Abwehr, jedoch kamen die Gegner viel zu einfach und zu schnell zum Torabschluss und so konnten sie in der 34. Minute erstmals mit 5 Toren in Führung gehen (13:8). Doch die Antelopes wollten sich nicht geschlagen geben und konnten sich in der 54. Minute auf 16:14 herankämpfen. Leider unterlagen unsere Damen letztlich in harzfreier Halle mit 17:19.
Das nächste Spiel der Antelopes findet am Samstag, den 07.03.2020 um 16:00 Uhr in Denkendorf statt. In diesem Derby gibt es noch eine offene Rechnung zu begleichen. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

Es spielten: Melanie Kuck (TW), Christin Kotzian (4), Jasmin Bodenmüller (1), Marlene Euchenhofer (5/5), Pia Buser (2), Philine Wahl (2), Elena Walz (2), Lisa Zink (1), Amelie Wernick, Kristin Kadira, Pauline Barth.

 

15.02.2020 | Niederlage gegen den Tabellendritten.
TV Altbach - HSG Leinfelden-Echterdingen 2 17:23 (9:12)

Am vergangenen Samstag empfing die 1. Frauenmannschaft der Antelopes die HSG Leinfelden-Echterdingen 2 um 18.00 Uhr in heimischer Halle. Es erwartete uns mal wieder eine schwere Aufgabe. Leider sind die Antelopes krankheits- und verletzungsbedingt nach wie vor geschwächt. Dank Pauline Barth und Selina Moritz aus unserer 2. Mannschaft konnte man mit 8 Feldspielerinnen antreten. Die Mannschaft bedankt sich bei beiden für die Unterstützung.

Die Antelopes waren trotzdem hoch motiviert und agierten von Beginn an mit einer sehr aggressiven Abwehr, um den Gegner frühzeitig im Spielfluss zu stören. Der Anfang der Partie zeichnete sich durch ein verhaltenes Abtasten beider Manschaften aus, so wurden bis zur 10. Spielminute nur insgesamt 4 Tore auf beiden Seiten erzielt. Das Angriffsspiel über die starke Rückraumspielerinnen bereitete den TVA-Mädels große Schwierigkeiten. Gegen die sehr defensive Abwehr der HSG-Damen fand man nur schwer ein erfolgreiches Mittel. Bis zum Halbzeitpfiff konnte man 9 Tore erzielen und lag mit 9:12 hinten.

Nach einer ausführlichen Halbzeitansprache ging man motiviert in die zweite Hälfte. Es war klar, dass die 2. Halbzeit nicht einfach wird, da einige Spielerinnen wieder 60 Minuten durchspielen mussten. Zwar fand man im Angriff nun bessere Lösungen gegen die defensive Abwehr, jedoch kam die HSG im Gegenzug viel zu einfach und zu schnell zum Torabschluss und so konnte der Gegner in der 35. Minute den Vorsprung erstmals auf 5 Tore zum 11:16 ausbauen. Doch unsere Mädels gaben nicht auf und kämpften weiter. Leider hat die Kraft der Antelopes nicht bis ganz zum Schluss ausgereicht. Die TVA-Damen erzielten in den letzten 9 Minuten nur noch 2 Tore und somit musste man sich am Ende mit 17:23 geschlagen geben. Dennoch muss wieder der Kampfgeist der Mannschaft gelobt werden. Darauf lässt sich für die kommenden Spiele aufbauen. Ziel muss es sein, beim nächsten Spiel wieder von Beginn an diese Leistung abzurufen, um die nächsten 2 Punkte einzufahren.

Das nächste Spiel der TVA-Frauen findet am Sonntag, den 01.03.2020 um 15.00 Uhr in Vaihingen statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

Es spielten: Melanie Kuck (TW), Bianca Müller (TW), Christin Kotzian (8/3), Pia Buser (4), Lisa Zink (5/3), Jasmin Bodenmüller, Philine Wahl, Kristin Kadira, Pauline Barth, Selina Moritz

Foto: Mario Lindner

 

09.02.2020 | Niederlage gegen den Tabellenführer.
HSG Owen/Lenningen - TV Altbach 18:12 (7:6)

Am vergangenen Samstag fand das vierte Rückrundenspiel für die Antelopes gegen die HSG Ole statt.
Mit der HSG Ole erwartete uns eine schwere Aufgabe. Das Hinspiel konnten die Gegner deutlich mit 21:30 für sich entscheiden. Leider sind die Antelopes krankheits- und verletzungsbedingt nach wie vor geschwächt, daher haben sie sich zusätzlich zwei Spielerinnen aus der 2. Frauenmannschaft für das Spiel geholt. So konnte man mit 9 Feldspielerinnen antreten. Die Mannschaft bedankt sich bei Jennifer Warth und Pauline Barth für die Unterstützung.

Die Antelopes waren trotzdem hochmotiviert und erwischten den besseren Start. Sie agierten von Beginn an mit einer sehr aggressiven Abwehr um den Gegner frühzeitig im Spielfluss zu stören. Die Gastgeberinnen fanden kaum Lücken um zum Torabschluss zu kommen. Leider ließ man im Angriff zu viele Chancen liegen, da man an der sehr guten gegnerischen Torhüterin oder am Pfosten scheiterte.
Nach einer sehr guten Abwehrleistung, gingen die TVA Damen mit einem 6:7 Rückstand in die Halbzeit.

In der Kabine wurde besprochen, dass man vor allem die Torchancen nutzen muss. Es war klar, dass die 2. Halbzeit nicht einfach wird, da einige Spielerinnen wieder 60 Minuten durchspielen mussten. Den Gastgeberinnen fehlte ebenfalls die Durchschlagskraft und unsere stabile Abwehr zwang die HSG Ole häufig zu schwierigen Abschlüssen. Leider profitierten wir zu selten davon, so dass die HSG Ole am Ende des Spiels in Schlagdistanz blieb. Die Antelopes kämpften trotz allem bis zum Ende. Die Mannschaft gab sich nicht auf und durch gutes Zusammenspiel in der Abwehr konnte der TVA bis zur 51. Minute gut mithalten. Leider hat die Kraft der Mädels nicht bis ganz zum Schluss ausgereicht und das Spiel endete mit einer 12:18-Niederlage.

Das nächste Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 15.02.2020 um 18 Uhr in eigener Halle gegen den HSG Leinfelden-Echterdingen 2 statt. Davor spielen unsere Frauen 2 um 14 Uhr gegen den TSV Grabenstetten und danach spielen unsere Männer 1 um 20 Uhr ebenfalls gegen den TSV Grabenstetten. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Mannschaften sehr freuen.

Es spielten: Kristina Petrusic(TW), Melanie Kuck(TW), Christin Kotzian (6/1), Pia Buser (2), Elena Walz (2/1), Selina Späth, Lisa Zink, Jasmin Bodenmüller (2), Jennifer Warth, Pauline Barth

 

25.01.2020 | TSV Weilheim - TV Altbach 20:23 (12:10)

Am vergangenen Samstag fand beim TSV Weilheim das dritte Rückrundenspiel der Antelopes statt. Das Ziel war klar, nämlich den zweiten Sieg im neuen Jahr auf das Konto der Antelopes zu verbuchen. Beim Hinspiel schafften es die Mädels in letzter Sekunde noch, den Ausgleich zum 22:22 zu schaffen. Leider sind die Antelopes urlaubs- und verletzungsbedingt nach wie vor geschwächt und so konnte man wieder wie gewohnt nur mit 8 Feldspielerinnen antreten.

Doch das war nichts Neues für die Mädels. Sie waren hochmotiviert und wollten unbedingt zwei wichtige Punkte holen. Bereits in den ersten Minuten des Spiels merkte man, dass es ein körperlich sehr anstrengendes und hartes Spiel werden sollte. Die Antelopes agierten von Beginn an mit einer sehr aggressiven Abwehr, um den Gegner frühzeitig im Spielfluss zu stören. Leider ließ man im Angriff zu viele Chancen liegen, da man an der sehr guten gegnerischen Torhüterin oder am Pfosten scheiterte. Nach einer sehr durchwachsenen Anfangsphase mit dennoch guter Abwehrleistung gingen die TVA-Damen mit einem 10:12-Rückstand in die Halbzeit.

Die Spannung brach auch in der zweiten Hälfte des Spiels nicht ab. Es begann wieder das altbekannte Spiel der ersten Hälfte, indem man durch Fehlwürfe keine Tore erzielen konnte. Die Mannschaften schenkten sich nichts und es war weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
In den entscheidenden Minuten wurden die Spielerinnen nochmals geimpft, auf ihre Stärken zu hören und sich endlich mit den erkämpften Torchancen zu belohnen. So konnten die Damen in den letzten 10 Spielminuten nochmals alle Kräfte mobilisieren und kämpften um jeden Ballgewinn. Am Ende konnten sich die Antelopes in einem spannenden Spiel doch noch entscheidend durchsetzen und mit einem 23:20-Sieg zwei wichtige Punkte gegen den Tabellennachbarn erkämpfen.

Das nächste Spiel der TVA-Frauen findet am Sonntag, den 09.02.2020 um 15.00 Uhr auswärts bei der HSG Owen-Lenningen statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.
Es spielten: Kristina Petrusic(TW), Melanie Kuck(TW), Christin Kotzian (6/0), Pia Buser (1), Philine Wahl, Marlene Euchenhofer (4/2), Elena Walz (2), Selina Späth (2), Lisa Zink (1), Jasmin Bodenmüller (7/1).

 

12.01.2020 | Auswärtssieg der Frauen 1 gegen den SKV Unterensingen (18:15)

Gut gelaunt, erholt und hoch motiviert kommen unsere Altbacher Mädels aus dem Weihnachtsurlaub zurück aufs Parkett. Das erste Spiel im neuen Jahr und somit auch die ersten zwei Punkte standen auf der Liste unserer Vorsätze fürs neue Jahrzehnt.
Mit dem SKV Unterensingen erwartete uns eine schwere Aufgabe, wie bereits das Hinspielergebnis (18:17) zeigte, das mit einem Tor in der letzten Sekunde gewonnen wurde. So sollte sich auch das Rückspiel entwickeln. Der Anfang der Partie zeichnete sich durch ein verhaltenes Aneinandertasten beider Manschaften aus, so wurden bis zur 10. Spielminute nur insgesamt 4 Tore auf beiden Seiten erzielt. Bis zur Halbzeitpause fand zwischen den beiden Manschaften ein offener Schlagabtausch statt, bis sich jedoch Altbach mit 2 Toren Vorsprung (8:10) in die Halbzeit verabschieden konnte.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit schaffen es die Antelopes sich erstmals in der 2. Halbzeit mit 3 Toren abzusetzen. Dies war Vorallem unserer gut aufgelegten Torhüterin Melanie Kuck zu verdanken, die mit zahlreichen Paraden glänzte. Nach einer nochmals hektischen Schlussphase reichte die zuvor erarbeitete Führung unserer Antelopes zum erhofften Auswärtserfolg. So konnten sich die Antelopes mit einem 15:18 Sieg 2 wichtige Punkte gegen den Tabellennachbarn erkämpfen.

Der Auftaktsieg im neuen Jahr bringt Zuversicht für alle kommenden Spiele, wobei sich die Frauen des TVA über jede Unterstützung aus dem heimischen Publikum freuen. Nächstes Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 25.01 um 18 Uhr in Weilheim statt.
Es spielten: Petrusic, Kuck; Kotzian (3/1), Buser (2), Wahl, Euchenhofer (2), Walz (3), Morlock, Späth (3), Zink (4)

 

21.12.2019 | TV Altbach 1 - TSV Wolfschlugen 2 10:29 (5:15)

Am vergangenen Samstag fand das erste Rückrundenspiel für die Antelopes gegen den TSV Wolfschlugen 2 statt. Das Hinspiel konnte man souverän mit 27:31 für sich entscheiden. Leider sind die Antelopes urlaubs- und verletzungsbedingt nach wie vor geschwächt, daher haben sie sich zusätzlich zwei Spielerinnen aus der 2. Frauenmannschaft für das Spiel geholt. So konnte man wenigstens mit 9 Feldspielerinnen antreten. Die Mannschaft bedankt sich bei Miriam Abdeljaoued und Pauline Barth für die Unterstützung. Es war von Anfang an zu spüren, dass sich der TSV Wolfschlugen sehr viel für das Spiel vorgenommen hatte. Die Niederlage aus dem Hinspiel wollte der TSV nicht auf sich sitzen lassen. Die Gäste hatten über die gesamte Spielzeit die Nase vorne. Wolfschlugen kam vor allem im Angriff immer besser ins Spiel und die Antelopes vergaben zahlreiche Torchancen. Immer wieder scheiterte man an der gegnerischen Torhüterin. Mit einem 10-Tore Rückstand (5:15) ging es in die Pause.

Die TVA-Abwehr sollte nun wesentlich offensiver agieren, um den Gegner so zu technischen Fehlern zu zwingen. Gemeinsam versuchte man, dem Rückstand hinterher zu laufen und diesen zu verringern. Leider gelang das nicht und der Gegner konnte einen 16-Tore Vorsprung herausspielen. Diesen Vorsprung konnte man nicht mehr reduzieren und es hieß am Ende sogar 10:29 für den TSV Wolfschlugen. Da die Antelopes bereits seit 5 Spielen sehr geschwächt sind und die letzten 2 Spiele alle Spielerinnen durchspielen mussten, reichte leider die Kraft für das Spiel nicht mehr aus. Trotzdem gilt es, das Spiel schnell abzuhaken und sich wieder auf seine Stärken zu besinnen. Im neuen Jahr findet das nächste Spiel der Antelopes am 15.01. um 15.00 Uhr in Unterensingen statt. Die Mannschaft hofft, dass sie dann endlich wieder vollzählig ist

Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Kristina Petrusic (Tor), Kristin Kadira, Christin Kotzian (3), Pia Buser (2), Philine Wahl (1), Marlene
Euchenhofer (2/1), Lisa Zink (1), Elena Walz (1), Miriam Abdeljaoued, Pauline Barth

 

14.12.2019 | Stark erkämpfte zwei Punkte für die Antelopes

TSV Neuhausen/F. - TV Altbach Frauen 1 16:17 (8:11)

Am vergangenen Samstag waren die TVA-Frauen 1 zu Gast beim TSV Neuhausen. Durch Krankheit und Verletzung mussten die Frauen des TVA mit nur 7 Spielern anreisen. Doch dies entmutigte unsere Frauen nicht und sie nahmen den kräftezehrenden Kampf ohne Auswechselspieler an.

Die ersten Halbzeit lief sehr gut für die Frauen des TVA und sie waren dauerhaft in Führung. Die Abwehr stand sehr gut und die Gegner hatten es schwer, durchzubrechen. Es ging in die Halbzeit mit einem 11:8-Vorsprung. Die zweite Halbzeit begann nicht wie gewünscht und der TSV Neuhausen machte in der 37. Minute das 13:13. In der 42. Minuten hatten die Antelopes einen Durchhänger und der TSV ging mit 15:13 in Führung. Die TVA-Frauen kratzten ihre letzten Kräfte zusammen und schafften in der 55. Minuten den Ausgleich zum 16:16. Die Mädels des TVA gaben nie auf und zeigten vor allem in der Abwehr eine sehr gute Leistung. In den letzten 5 Minuten schaffte es keine der beiden Mannschaften, ein Tor zu erzielen. Dann gab es in der letzten Sekunde einen Freiwurf für die Antelopes, den Christin Kotzian durch einen zielsicheren Schuss zum Sieg im Tor versenkte. Somit gewannen die Altbacher Frauen das Spiel mit einer starken Kampfleistung 17:16. Es waren am Ende zwei wichtige Punkte, die sich die Mannschaft über ihren Kampfgeist und Willen verdient hat!
Es spielten: Petrusic, Kadira (3), Kotzian (3), Buser, Wahl, Euchenhofer (8/4), Walz (3)

 

7.12.2019 | Frauen 1 erkämpfen Punkt gegen den TSV Weilheim

Am vergangenen Sonntag war der TSV Weilheim zu Gast in Altbach. Leider sind die Antelopes Urlaubs- und verletzungsbedingt nach wie vor geschwächt und so konnte man nur mit 7 Feldspielerinnen antreten. Die Gäste aus Weilheim hatten über die gesamte Spielzeit immer ein wenig die Nase vorne, aber die Mädels des TVA gaben nie auf und zeigten vor allem in der Abwehr eine sehr gute Leistung. Im Angriff ließ man leider zu viele Chancen liegen, da man an der Torhüterin oder am Pfosten scheiterte.

Mit einem 2-Tore Rückstand (11:13) ging es in die Pause und es war noch alles offen. In der 45. Spielminute konnte Weilheim dann den Vorsprung erstmals auf 5 Tore zum 15:20 ausbauen. Nach einer Auszeit kämpften die Gastgeber allerdings weiter und dank einer sehr guten Abwehrleistung kamen die Gäste kaum noch zum Torerfolg. In der 56. Minute schaffte man dann den Ausgleich zum 22:22. Im Anschluss konnte keine Mannschaft mehr den Siegtreffer erzielen und so war es am Ende ein gewonnener und wichtiger Punkt, den sich die Mannschaft über Ihren Kampfgeist und Willen verdient hat!

Nächstes Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 14.12 um 17 Uhr in Neuhausen statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.
Es spielten: Petrusic, Kuck; Kadira (2), Kotzian (4), Buser (2), Wahl (1), Euchenhofer (10/8), Walz (3), Zink

 

1.12.2019 | Kampfgeist wird leider nicht belohnt.

TV Reichenbach 2 - TV Altbach 1 22:19 (11:12)

Am vergangenen Samstag hatte die 1. Frauenmannschaft des TV Altbach ihr Auswärtsspiel bei der Zweiten des TV Reichenbach.
Leider fuhr die Mannschaft mit nur 8 Feldspielerinnen nach Reichenbach, da Jasmin Bodenmüller, Sarah Lott, Julia Siebold, Elena Walz und Torhüterin Kristina Petrusic verletzungs- oder krankheitsbedingt ausfielen. Dank Jennifer Warth aus unserer 2. Mannschaft hatten die Antelopes wenigstens zwei Auswechselspielerinnen. Die Mannschaft bedankt sich bei ihr für ihren Einsatz. Für die Antelopes war klar: Trotz dieser Umstände nicht den Kopf hängen lassen und bis zum Ende kämpfen.
Bereits in den ersten Minuten des Spiels merkte man, dass es ein körperlich sehr anstrengendes und hartes Spiel werden sollte.
Den besseren Start hatte der TV Reichenbach. Der Gegner konnte sich in der 14. Minute auf ein 6:2 absetzen. Der TV Altbach hatte vor allem im Angriff Probleme, sich klare Torchancen herauszuspielen. Dafür stand die eigene Abwehr recht stabil, dass man sogar mit einer 12:11-Führung in die Halbzeitpause gehen konnten.
In der Kabine wurde besprochen, dass man bis zum Ende kämpfen muss und vor allem das Zusammenhalten nun sehr wichtig sein würde. Es war klar, dass die 2. Halbzeit nicht einfach wird, da einige Spielerinnen 60 Minuten durchspielen mussten. Den Gastgeberinnen fehlte ebenfalls die Durchschlagskraft und unsere stabile Abwehr zwang Reichenbach häufig zu schwierigen Abschlüssen. Leider profitierten wir zu selten davon, so dass der TVR bis zum Ende des Spiels immer in Schlagdistanz blieb. Die Antelopes kämpften trotz allem bis zum Ende. Die Mannschaft gab sich nicht auf und durch gutes Zusammenspiel und großen Kampfgeist konnte der TVA bis zur 53. Minute mithalten. Leider hat die Kraft der Mädels nicht bis ganz zum Schluss ausgereicht und das Spiel endete mit einer 19:22-Niederlage.
Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Kristin Kadira, Christin Kotzian (6), Pia Buser (3), Philine Wahl (2), Selina Späth,
Marlene Euchenhofer (7/4), Lisa Zink (1), Jennifer Warth.
Das nächste Spiele der TVA-Damen finden am Sonntag, den 08.12.2019, in der eigenen Halle statt. Zunächst geht es für unsere Zweite um 15:00 Uhrgegen den TSV Köngen 3 und danach für unsere Erste um 17:00 Uhr gegen den TSV Weilheim. Über zahlreiche Unterstützung  würden sich beide Mannschaften freuen.

 

24.11.2019 | Derby-Time zwischen dem TV Altbach Frauen 1 und HC Wernau (18:19)

Am Sonntag spielte die 1. Frauenmannschaft der Antelopes gegen den HC Wernau. Die Antelopes agierten von Beginn an mit einer sehr aggressiven Abwehr um den Gegner frühzeitig im Spielfluss zu stören. Nach einer sehr durchwachsenen Anfangsphase, mit dennoch guter Abwehrleistung, gingen die TVA Damen mit einem 9:10 in die Halbzeit.

Es begann wieder das altbekannte Spiel der ersten Hälfte, indem man durch Fehlwürfe keine Tore erzielen konnte und an der sehr guten gegnerischen Torhüterin scheiterte. Die Mannschaften schenkten sich somit keine Tore und es war weiterhin ein Kopf an Kopf rennen.

Leider verloren die Antelopes das Spiel mit einem 18:19. Das nächste Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 30.11 um 14.30 Uhr in Reichenbach statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Kristina Petrusic (Tor), Kristin Kadira (1), Christin Kotzian (2), Pia Buser (1), Jasmin Bodenmüller, Philine Wahl, Selina Späth, Marlene Euchenhofer (5/4), Elena Walz (7), Lisa Zink (3)

 

16.11.2019 | Arbeitssieg im harzfreien Kirchheim unter Teck mit 14:19 (9:10)

Vergangenes Wochenende lud der Vfl Kirchheim unter Teck die erste Mannschaft der Antelopes Frauen in die harzfreie Halle ein. Vor rund 50 Zuschauern und vielen mitgereisten Fans, wollten die Damen des TVA sich die zwei Punkte sichern. Die Niederlage gegen den Tabellenletzten noch in den Knochen, trat die Mannschaft nichtsdestotrotz als Einheit auf das Parkett und pünktlich um 17Uhr ertönte der Anpfiff. Man merkte schnell, dass die beiden Aufsteiger noch eine Rechnung aus der letzten Saison offen hatten, denn der erste 7 Meter für die Antelopes, erfolgte nach gerade einmal einer Spielminute. Souverän verwandelte Marlene Euchenhofer diesen und legte somit den ersten Grundstein für ein spannendes Spiel. Verunsichert durch den harzfreien Ball, bekamen die Damen aus Altbach diesen
nicht richtig ins Spiel. Immer wieder wurde das Spiel unterbrochen und Fehlpässe dominierten das Spielverhalten auf beiden Seiten. So entstand immer eine hauchdünne Führung für den Gastgeber. Es bleiben nicht die Torchancen für die Gäste aus, vielmehr waren es die vielen Treffer an Latte und Pfosten, die die sauber erarbeiteten Spielzüge des Angriffs nicht belohnten. Jedoch konnten sich kurz vor der Halbzeitpause Elena Walz und Sarah Lott in die Torschützenliste eintragen und das Spiel der ersten Hälfte entscheidend drehen. So trennten sich die beiden Mannschaften in der Halbzeit mit einem Zwischenstand von 9:10 für die Frauen 1 aus Altbach.

Die Spannung brach auch in der zweiten Hälfte des Spiels nicht ab. So schafften es die Gäste nicht, eine deutliche Führung zu sichern. Ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte stellte sich auch nun in der zweiten dar. Nicht belohnte Torabschlüsse, Fehlpässe auf beiden Seiten und auch Unsicherheit im harzfreien Spiel zeichneten die sonst so kämpferische Mannschaft. Es war klar, dass dieses Spiel nur durch die richtige Einstellung gewonnen werden kann. In den entscheidenden Minuten wurden die Spielerinnen nochmals geimpft, auf ihre Stärken zu hören und sich endlich mit den erkämpften Torchancen zu belohnen. So konnten die Damen in den letzten 10 Spielminuten nochmals alle Kräfte mobilisieren und kämpften um jeden Ballgewinn. Die Abwehr rund um Torhüterin Kristina Petrusic ließ den Gastgebern kein Durchkommen mehr zu. Und auch die sauber gespielten Spielzüge wurden endlich mit den benötigten Toren entlohnt. So konnten sich die Damen die erarbeiteten zwei Punkte in die Handballtasche packen und mit nach Altbach nehmen. Ein spannendes Spiel ging so verdient mit 14:19 für die Antelopes aus.

Wir bedanken uns für ein so zahlreiches Erscheinen bei all unsere Fans und schauen mit Freude auf das kommende
Wochenende, das ein Heimspielwochende für Altbach wird. Wir empfangen den HC Wernau am Sonntag den
24.11.2019 um 16 Uhr in heimischer Kulisse. Auch hier würden wir uns über Fans auf der Tribüne freuen.
Es spielten: Jasmin Bodenmüller, Kristin Kadira (3), Christin Kotzian (4/2), Sarah Lott (2), Pia Buser (1), Melanie Kuck (TW), Marlene
Euchenhofer (4/4), Elena Walz (2), Kristin Petrusic (TW), Selina Späth, Lisa Zink (3)

 

9.11.2019 | Derby-Time zwischen dem TV Altbach 1 & HSG Deizisau/Denkendorf 2

Am vergangenen Samstag empfing die 1. Frauenmannschaft der Antelopes die HSG Deizisau/Denkendorf 2 um 20.00 Uhr in der heimischen Halle. Der durch Krankheit und Verletzungen geschwächte Gastgeber hatte sich zum Ziel gesetzt dieses Mal gleich von vorne rein sich einen Vorsprung zu erschaffen.

Beide Mannschaften erwischten zu Beginn des Spiels einen holprigen Start. Nach 7 Minuten stand es 5:5. Das Angriffsspiel über den Kreis und die starke Rückraumspielerin aus der 1. Mannschaft bereitete den TVA Mädels große Schwierigkeiten. Gegen die sehr defensive Abwehr der HSG Damen fand man nur schwer ein erfolgreiches Mittel. Bis zum Halbzeitpfiff konnte man noch 11 Tore erzielen und lag mit 11:13 hinten.

Nach einer ausführlichen Halbzeitansprache, ging man motiviert in die zweite Hälfte. Die TVA Abwehr sollte nun wesentlich offensiver agieren, um den Gegner so zu technischen Fehlern zu zwingen. Das Konzept ging zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht auf. Zwar fand man im Angriff nun bessere Lösungen gegen die defensive Abwehr, jedoch kamen die HSG besonders durch ihre Spielerinnen der 1. Mannschaft im Gegenzug viel zu einfach und zu schnell zum Torabschluss und so konnten die Gegner den 4-Tore Vorsprung weiter ausbauen. Doch die Mädels gaben nicht auf und dank einer konzentrierten und aggressiven Abwehr konnte man den Gegner nun zu einfachen Ballverlusten zwingen. Dies wurde konsequent im Angriff genutzt und man konnte sich binnen 8 Minuten auf 19:20 (44.Minute) rankämpfen. Das Spiel war nun wieder offen. Die HSG Damen wollten sich aber nicht geschlagen geben und mobilisierten in der Endphase nochmals alle Kräfte. Beim Stande von 23:23 in der 50. Minute konnte Altbach erstmals wieder ausgleichen und am Sieg schnuppern. Ein letztes Aufbäumen der HSG Damen reichte aber aus, um den Sieg klar zu machen. Die TVA Damen erzielten in den letzten 6 Minuten nur noch ein Tor und somit musste man sich am Ende mit 25:28 geschlagen geben.

Dennoch muss wieder der Kampfgeist der Mannschaft erwähnt werden. Darauf lässt sich für die kommenden Spiele aufbauen. Ziel muss es sein am kommenden Samstag wieder von Beginn an diese Leistung abzurufen, um die nächsten zwei Punkte einzufahren. Das nächste Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 16.11 um 17 Uhr in Kirchheim statt. Am Sonntag, den 17.11 spielen unsere Frauen 2 um 15 Uhr ihr zweites Auswärtsspiel ebenfalls gegen den VFL Kirchheim. Über zahlreiche Unterstützung würden sich beide Mannschaften freuen.

Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Heike Böckle (Tor), Kristin Kadira (1), Christin Kotzian (2), Sarah Lott (3), Pia Buser (4), Philine Wahl, Marlene Euchenhofer (9/8), Elena Walz (1), Julia Siebold (3), Lisa Zink (2), Jasmin Bodenmüller (3)

 

3.11.2019 | Hart erkämpfter Sieg in den letzten Sekunden!

Am Sonntag hatte die 1. Frauenmannschaft der Antelopes ihr drittes Heimspiel gegen den SKV Unterensingen.
Das Ziel war klar, nämlich den zweiten Sieg auf das Konto der Antelopes zu verbuchen.
Nach einem schwachen Start ins Spiel konnten sich die Gegner in der 16. Minute auf ein 5:10 absetzen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die TVA-Damen dann besser ins Spiel und mit einem Rückstand von 8:12 ging man in die Halbzeitpause.

Mit dem Ziel, das Spiel nun zu drehen, startete die Mannschaft hoch motiviert in die zweite Hälfte. Leider begann auch die 2. Halbzeit nicht wie gewünscht, da man nur noch mit 4 Feldspielern auf dem Feld stand. Doch die Mannschaft gab sich nicht auf und durch gutes Zusammenspiel und eine tolle Mannschaftsleistung verkürzte der TVA in der 52. Minute auf 14:17. Ab der 47. Minute stand die Abwehr der Antelopes so gut, dass der Gegner kein Tor mehr erzielen konnte und die Mädels durch großen Kampfgeist das Spiel mit 18:17 für sich entschieden. Das nächste Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 09.11. um 20.00 Uhr gegen die HSG Deizisau/Denkendorf
2 statt.

Davor kämpfen unsere Männer 1 um ihre ersten zwei Punkte gegen den TSV Neckartenzlingen und um 16.00 Uhr spielen unsere Männer 2 ebenfalls gegen den TSV Neckartenzlingen. Über zahlreiche Unterstützung würden sich alle Mannschaften freuen.
Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Kristina Petrusic (Tor), Kristin Kadira (2), Sarah Lott (1), Pia Buser (3), Christin Kotzian (2), Philine
Wahl, Marlene Euchenhofer (2/1), Elena Walz (4), Julia Siebold (3), Lisa Zink, Jasmin Bodenmüller (1)

 

26.10.2019 | Zweite Saisonniederlage gegen den SV Vaihingen

Am 26.10. bestritt der TVA sein zweites Heimspiel gegen den SV Vaihingen. Auf Grund einer "verschlafenen" Anfangsphase lag man nach 10 Minuten bereits mit 2:6 zurück. Auch eine Auszeit konnte vorerst nichts verändern. In der 17. Minute bauten die Gegner ihren Vorsprung aus und es stand schnell 3:13. Ein kleiner Aufschwung zum Ende der 2. Halbzeit brachte einen Zwischenstand von 12:18.

Leider begann auch Halbzeit 2 nicht wie gewünscht, da man nur noch mit 4 Feldspielern auf dem Feld stand. Doch die Mannschaft gab sich nicht auf und durch einen guten Kampfgeist kam der TVA in der 46. Minute auf ein 18:21. Leider konnte man durch viele verworfene Torchancen nicht den 3-Tore Rückstand aufholen. Dennoch kämpften die Damen bis zum Ende und mussten sich mit 25:29 geschlagen geben.

Am Sonntag, den 3.11. um 15.00 Uhr, treten die TVA Frauen in eigener Halle gegen den SKV Unterensingen an. Die Mannschaft erhofft sich, dass sie wieder von zahlreichen Fans unterstützt wird.
Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Kristina Petrusic (Tor), Kristin Kadira (1), Christin Kotzian (4), Sarah Lott (2), Pia Buser, Philine Wahl (1), Selina Späth (2), Marlene Euchenhofer (8/7), Elena Walz (1), Julia Siebold (2/0), Lisa Zink (4)

 

12.09.2019 | Erste Saisonniederlage gegen die HSG Ole

Am vergangenen Wochenende, hatte die 1. Frauenmannschaft des TVAs,  ihr erstes Heimspiel gegen die noch bisher ungeschlagenen  Frauen der HSG Owen/Lenningen.

Das Ziel war klar, nämlich den ersten Heimsieg auf dem Konto der Antelopes verbuchen zu können.

Bereits in den ersten Minuten des Spiels merkte man, dass es ein sehr körperlich anstrengendes und hartes Spiel werden sollte. Denn die Abwehr der HSG Ole stand sehr sicher, sodass man im 1 gegen 1 kaum Chancen hatte die Abwehr zu durchbrechen und zum Torabschluss zu kommen. Viele Fouls auf beiden Seiten brachten sehr viele Strafwürfe.

Demnach war das Mittel der Wahl den Torabschluss über den Rückraum zu suchen. Dies Gelang dem TVA in der ersten Halbzeit gut und man konnte bis zur 25. Minute mithalten.

Jedoch zeigten dann die Damen der HSG, ihre körperliche Überlegenheit und schafften es bis zur Halbzeit,  mit einem 0:5 Lauf auf ein 10:16 davon zu ziehen.

In der Halbzeit versuchte Andreas Bauer, seine Mannschaft weiter zu motivieren sich nicht hängen zu lassen.

Gemeinsam versuchte man in Halbzeit zwei, dem Rückstand hinterher zu laufen und diesen zu verringern.  Nur leider gelang das nicht und die Gegner konnten aus ihrer Sicht ein 11 Tore Vorsprung herausspielen.

Diesen Vorsprung konnte man nur noch auf einen 9 Tore Rückstand reduzieren und es hieß am Ende 21:30 für die HSG.

Die Antelopes mussten ihre erste Heimniederlage seit über einem Jahr einstecken.

Nach dem Spiel rief Andreas Bauer seine Mannschaft im Kreis nochmal zusammen und sagte, dass man an die Leistung der ersten 25. Minuten anknüpfen sollte und dass das  Team die Köpfe nicht hängen lassen soll, denn der nächste Gegner wartet schon.

Das nächste Spiel der TVA Frauen findet am Samstag, den 26.10.2019 um 18 Uhr gegen die SV Vahingen statt. Davor bestreiten unsere Frauen 2 ihr erstes Heimspiel um 16 Uhr gegen den TSV Urach 2 und um 20 Uhr kämpfen die Männer,  um ihre ersten zwei Punkte gegen den TSV Urach. Über zahlreiche Unterstützung würden sich alle Mannschaften freuen.

Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Nadja Stutzmann (Tor), Kristin Kadira, Christin Kotzian (6/1),  Sarah Lott (1),

Pia Buser (1),  Philine Wahl, Selina Späth (3), Marlene Euchenhofer (7/5), Elena Walz, Julia Siebold (3/1), Lisa Zink

 

09.10.2019 | Sieg im Pokalspiel  gegen HSG Ebersbach/Bünzwagen 2

Am 09.10.2019 um 20.30 Uhr traten  die Antelopes zu ungewohnter Zeit, wie auch  im letzten Jahr, die erste Pokalrunde gegen die zweite Mannschaft der HSG Ebersbach/ Bünzwangen 2 an.

Die erste Halbzeit des Spiels gestaltete sich auf beiden Seiten gleich. Durch eine schwache Abwehrleistung, einigen technischen Fehlern und vielen vergebenen Torchancen gelang es der HSG kurz vor der Halbzeit einen 3 Tore Vorsprung heraus zu spielen.  Davon liesen sich die Antelopes jedoch nicht beirren und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Durch 3:0 Lauf konnte man schnell wieder ausgleichen und man verabschiedete sich mit einem 15:15 Unentschieden in die Pause.

Die Pausenansprache durch Andreas Bauer war klar. Man konnte sich mit einem 15:15 Unentschieden nicht zufrieden geben.  Er forderte die Mannschaft auf, weiter als Team zu kämpfen, die Fehler, welche durch Unkonzentriertheit verursacht worden sind, wieder auszugleichen und konzentriert in die zweite Halbzeit zu starten.

Gesagt, getan.  Jedoch hatten die Damen der HSG den gleichen Plan, sodass sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte.  Am Ende war es eine Frage der Kondition und Willensstärke die dem TVA halfen, sich in der 54. Minute erstmals einen 5 Tore Vorsprung (28:23) zu erarbeiten. Diese Führung konnte man bis zum Ende halten und sogar weiter ausbauen, sodass das Endergebnis 33:26 für den TVA hieß.

Damit qualifizieren sich Damen des TVAs für die zweite Runde des Bezirkspokals. Jedoch ist der Gegner hier noch unbekannt. Nun heißt es den Fokus wieder auf das nächste Spiel gegen die Neugegründete  HSG Owen/Lenningen  in der Bezirksliga zu legen.

Es spielten: Melanie Kuck (Tor), Nadja Stutzmann (Tor), Kristin Kadira (5), Christin Kotzian (3), Sarah Lott (5),  Pia Buser  (2), Selina Späth (2), Marlene Euchenhofer (7/5),  Elena Walz (4), Julia Siebold (4), Lisa Zink (1)

 

22.09.2019 | Saisonauftakt mit Sieg über den TSV Wolfschlugen 2

TSV Wofschlugen 2 - TV Altbach 26:31 (16:16)

Nach langer und intensiver Vorbereitung traf die neue erste Mannschaft der Frauen vom TV Altbach auf ihren ersten Gegner der Bezirksliga. Aufgeregt aber hoch motiviert reisten die Damen zum Gastgeber TSV Wolfschlugen 2. Nicht mindermotiviert, traten die Heimspieler auf das Parkett und pünktlich begann um 15Uhr das spannende Spiel mit vielen Fans des TV Altbach.

Schnell und souverän konnte der TV Altbach in Führung gehen. In der 11 Minute erzielte Sarah Lott schließlich das 6:1 für die Gäste. Diese deutliche Führung konnten die Damen des TVA jedoch nicht lange aufrechterhalten. Viele individuale Fehler schlichen sich ein und ließen die Abwehrreihen der Altbacher löchrig erscheinen. Auch fehlte oft der dringende erfolgreiche Torabschluss, was den Gastgebern nahezu immer gelang. So mussten sich die Mannschaften in letzter Sekunde zur Halbzeit mit einem 16:16 Unentschieden trennen.

Trainer Andreas Baur wusste jedoch, an welchen Schrauben er drehen musste, um den Kampfgeist der Damen aus der letzten Session zu reaktivieren. Voller Elan und Kampfgeist trat die erste Mannschaft in der zweiten Hälfte aufs Spielfeld. Die Abwehrreihen ließen wenig Platz für Handlungen der Gastgeber zu. Immer wieder scheiterten diese an einer starken Pia Buser und Philine Wahl. Jedoch blieb die deutliche Führung bis zur 50 Minute aus. Erst ab dieser machte der TV Altbach seinen Gastgebern deutlich, dieses zwei Punkte nicht hergeben zu wollen. Das 30. Tor erzielte Elena Walz in der 58 Minute und machte so den Sack endgültig zu. Die Damen trennten sich im ersten Session Spiel für Altbach mit einem Endstand von 26:31 für Altbach.

Besonders freuten sich die Frauen 1 über die Unterstützung ihrer Teamkolleginnen der zweiten Frauenmannschaft, die ihr erstes Spiel am 17.11.2019 um 15Uhr in Kirchheim bestreiten werden.

Selbst tritt die Mannschaft erst wieder am 12.10 im ersten Heimspiel der Session gegen den neuen Gegner HSG Owen-Lenningen an.

Es haben gespielt:

2. Jasmin Bodenmüller (3), 5. Christin Kotzian (7), 6. Sarah Lott (2), 9. Pia Buser (3), 10. Philine Wahl (1), 13. Elena Walz (8), 14. Marlene Euchenhofer (3), 20. Julia Siebold (4), 22. Lisa Zink, 27. Kristin Kadira

Im Tor: 12. Melanie Kuck, 16. Nadja Stutzmann